Informationen für Patienten


Neue Fett-Weg-Behandlung gegen Abnehmfrust

Plastikschlauch hilft gegen Zuckerkrankheit und Abnehmfrust.

Ein implantierter Plastikschlauch lässt die Pfunde purzeln: Im Vivantes-Klinikum Am Urban wird mit einer neuen Fett-Weg-Methode Menschen mit Zuckerkrankheit und starkem Übergewicht geholfen. Die sog. EndoBarrier® -Behandlung stellt eine neuartige Therapie von Zuckerkrankheit und starkem Übergewicht (Typ-2-Diabetes mellitus und Adipositas) dar. 

Wenn es Ihnen so wie Millionen von Menschen geht, ist es nicht leicht für Sie, Ihren Typ-2-Diabetes und Ihr Gewicht zu kontrollieren. Sie tun, was Sie können, um gesund zu bleiben und sich wohl zu fühlen, aber das ist möglicherweise nicht immer genug. 

Jetzt gibt es endlich die Hilfe und Unterstützung, die Sie sich zur Kontrolle Ihres Typ-2-Diabetes mellitus und starken Übergewichts (Adipositas, BMI > 30) wünschen: Die neue EndoBarrier-Plastikschlauch-Behandlung ist ein völlig neuer Ansatz, mit dem Sie die Kontrolle über Ihre Gesundheit wieder erlangen und Ihr Leben verbessern – und sie ist direkt hier im Vivantes Klinikum Am Urban in der Klinik für Innere Medizin – Gastroenterologie, Gastrointestinale Onkologie und Infektiologie (Chefarzt Prof. Dr. med. H. Scherübl) erhältlich! 

Die EndoBarrier-Therapie für Typ-2-Diabetes mellitus und Gewichtsabnahme baut zur Senkung Ihrer Blutzuckerwerte und Ihres Körpergewichts nicht auf Medikamente und ist nicht mit einer Operation verbunden. Der EndoBarrier-Plastikschlauch wird im Rahmen einer Magenspiegelung durch den Mund in den Beginn des Dünndarms platziert. Es gibt keine Schnitte oder Narben. Sie bekommen während des Einsetzungsverfahrens eine Narkose, damit Sie schlafen und kein Unbehagen verspüren. Das Verfahren geht recht schnell, es dauert nur etwa 30 Minuten. Im Gegensatz zu Magenoperationen bewirkt die Plastikschlauch-Behandlung keine Veränderungen an Ihrem Magen. Sie ist völlig umkehrbar und der Plastikschlauch kann falls gewünscht genauso schnell wieder entfernt werden.  

Der EndoBarrier stellt eine 60 cm lange, schlauchförmige Auskleidung dar, die in Ihren Dünndarm passt und so eine physische Barriere zwischen der Darmwand und der von Ihnen verzehrten Nahrung bildet. Sobald der EndoBarrier sich an Ort und Stelle befindet, beginnt er sofort und rund um die Uhr zu wirken. Er verursacht die Freisetzung von körpereigenen, natürlichen chemischen Stoffen, sogenannten Hormonen, die Ihren Appetit zügeln und die Fähigkeit Ihres Körpers zur Blutzuckerkontrolle verbessern1.
Klinische Studien haben unter Beweis gestellt, dass 87 % der Typ-2-Diabetes-Patienten in der Lage sind, ihre Blutzucker-Zielwerte zu erlangen und innerhalb von neun Monaten im Durchschnitt 18 % ihres Körpergewichts abzunehmen2,3 , was zu einer Senkung von Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes führen kann. Die EndoBarrier-Therapie kann bewirken, dass Patienten weniger von Diabetesmedikamenten, einschließlich Insulin, abhängig sind. Diese Wirkung kann die Steigerung der täglichen Insulininjektionen verzögern oder verhindern. Mit der EndoBarrier-Therapie behandelte Patienten berichten, dass ihr HbA1c-Wert niedriger ist, sie sich nach dem Essen länger satt fühlen und sie sofort und dauerhaft Gewicht verlieren. Die EndoBarrier-Therapie ist die Unterstützung rund um die Uhr, nach der Sie gesucht haben. Der EndoBarrier ist Ihr Partner im Verborgenen, der ständig hart arbeitet, damit Sie die Kontrolle über Ihre Gesundheit zurückerlangen und Ihr Leben mehr genießen können. Machen Sie Schluss mit den Barrieren in Ihrem Leben. - Mit der EndoBarrier-Therapie! 
Machen Sie den ersten Schritt! Wenden Sie sich noch heute an uns, um zu erfahren, ob die  EndoBarrier-Therapie für Sie geeignet ist. 

Kontakt
doreen.kaehler@vivantes.de
Tel. (030) 130 22 5201


Der Plastikschlauch gegen Abnehmfrust Hier geht es zum Artikel in der B.Z.

ECKDATEN IM KURZFORMAT 

Die EndoBarrier-Therapie ist ein völlig neuer Ansatz zur Bekämpfung der Zuckerkrankheit (Typ-2-Diabetes mellitus) und  starkem Übergewicht . 

  • Die EndoBarrier- Behandlung verwendet keine Medikamente, um ihre Wirkung zu entfalten 
  • Keine Operation, Schnitte, Narben oder Änderungen an Ihrem Magen
  • Klinische Studien erwiesen, dass 87 % der Personen ihren Blutzucker-Zielwert erlangen können und innerhalb von neun Monaten durchschnittlich 18 % ihres Gesamtkörpergewichts abnehmen. Dadurch sinken auch die erhöhten Blutfette und der Bluthochdruck sowie die nicht-alkoholische Fettleberhepatitis bessern sich.
  • Die EndoBarrier-Therapie führt dazu, dass Patienten weniger von Diabetesmedikamenten, darunter Insulin, abhängig sind. Diese Wirkung kann die Behandlungssteigerung zu täglichen Insulininjektionen verzögern oder verhindern. 

  • EndoBarrier Freisetzung EndoBarrier Entfernung


Literaturverzeichnis

1 C de Jonge, JW Greve, N Bouvy et al., EndoBarrier Gastrointestinal Liner treatment rapidly improves diabetes parameters paralleled by increase d postprandial GLP-1 and PYY levels in obese type 2 diabetic patients, Department of Surgery, Maastricht University Medical Centre, vorgestellt anlässlich IFSO 2011, Hamburg. 

2 Moura, GHD et al., One Year Results of an Endoscopic, Duodenal-Jejunal Exclusion Device for Weight Loss and Control of Type 2 Diabetes. Hospital das Clinicas, University of São Paulo, São Paulo, Brasilien. DT&T, Februar 2012, Band 14, Nr. 2:183-189. 

3 Escalona, A., et al, “Weight Loss and Metabolic Improvement in Morbidly Obese Subjects Implanted for 1 Year With an Endoscopic Duodenal-Jejunal Bypass Liner.” Department of Digestive Surgery. Faculty of Medicine Pontificia Universidad Católica de Chile. Annals of Surgery, June 2012, Vol 255, Issue 6, p 1080–1085. 


Veranstaltungen für Patienten

  • Bakterielle Infektionen - Antibiotikaresistenzen
    Mittwoch, 18. Februar 2015

    Download Artikel "Infektionen mit Helicobacter pylori" (Scherübl H et al. Was ist neu ... Dtsch Med Wochenschr 2015; 140: 277–280)

    Download Einladung
  • 5. Infektiologie Update
    Sepsis früh erkennen

    Mittwoch, 24. September 2014
    17.0 Uhr

    Download
  • Diabetes Schulungen in türkischer Sprache

    Download
  • Arzt-Patienten-Seminar Lebererkrankungen Update 2013

    12. Oktober 2013

    Download
  • Berliner Leberring

    Dienstag, 28. Oktober 2014
    17.30 Uhr

    Download