In der Klinik für Chirurgie werden jährlich ca. 1.500 viszeralmedizinische Eingriffe vorgenommen, wobei die Minimal-Invasive Chirurgie (MIC) bzw. “Schlüssellochchirurgie” bevorzugt wird. Die Art des Eingriffs richtet sich nach der Erkrankung.

Hernien

  • Leistenbrüche (MIC)
  • Schenkelbrüche (MIC)
  • Narbenhernien

Zwerchfell

  • Hiatushernie (MIC)
  • Refluxkrankheit/Sodbrennen (MIC)
  • Thoraxmagen (MIC)

Magen/Zwölffingerdarm

  • Gutartige Tumoren (MIC)
  • Magenkrebs
  • Blutende Magengeschwüre
  • Durchbrochene Magengeschwüre

Leber/Gallenblase/Gallenwege

  • Gallenblasensteine (MIC)
  • Gallenblasenentzündung (MIC)
  • Leberzysten (MIC)
  • Lebertumor
  • Gallengangtumor

Bauchspeicheldrüse/Milz

  • chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Zysten der Bauchspeicheldrüse
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Endokrine Tumore der Bauchspeicheldrüse
  • Milzentfernung (MIC)

Dünn-, Dick- und Mastdarm

  • Gutartiger Darmtumor
  • Bösartiger Darmtumor
  • M. Crohn
  • Colitis ulcerosa
  • Divertikelkrankheit
  • Appendizitis

Enddarm und Proktologie

  • Hämorrhoiden
  • Abszesse
  • Fisteln
  • Fissuren
  • Tumoren