Das Institut für Radiologie und interventionelle Therapie bietet nicht nur alle konventionellen, radiologisch diagnostischen Verfahren, sondern insbesondere auch das gesamte Spektrum der radiologischen Interventionsmöglichkeiten an Leber, Gallenwegen und Bauchspeicheldrüse an. Das Klinikum Am Urban verfügt unter anderem über das modernste Mehrzeilen-CT (128 Zeilen), ein 1,5 T Mehrkanal-MRT und eine digitale Angiographieeinheit mit Festkörperdetektor.

Das Spektrum beinhaltet u.a.:

Bildgebung

  • Angiographie der hepatobiliären Gefäße
  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie der Leber und Gallenwege (MRT, MRCP)
  • Positronenemissionstomographie (PET) in Kombination mit der Computertomographie (PET-CT)
  • Szintigraphie, auch in Kombination mit der Computertomographie (SPECT-CT)

Radiologische Interventionen

  • Abszeßdrainage
  • Angiographie mit Coiling von Gefäßen
  • CT-gesteuerte Punktion
  • Perkutane transhepatische Cholangiographie (PTC)
  • Perkutane transheptische Gallengangsdrainage (PTCD)
  • Radiofrequenzablation (RFA, RITA)
  • Transarterielle Chemoembolisation (TACE)
  • Transarterielle Embolisation (TAE)
  • Transarterielle Radioembolisation (TARE) bzw. Selektive interne Radiotherapie (SIRT)
  • Transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt (TIPS)
  • Verödung von Echinococcus-Zysten
  • Irreversible Elektroporation (IRE oder NTIRE, non-thermal irreversible electroporation)