Kontakt

Vivantes
Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
(030) 130 10

Aktuelle Meldungen

Zurück zur Übersicht

02.02.2017

Leben nach Krebs – wie findet man zurück in Beruf und Alltag?

Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar 2017 machen das Vivantes Brustzentrum und Leben nach Krebs! e.V. auf die Situation von Krebsüberlebenden aufmerksam. Nach Abschluss der Therapie müssen Krebsüberlebende oft zunächst den Schock der Diagnose und die Folgen der Therapie verarbeiten, bevor sie voll wieder in Alltag und Berufsleben einsteigen können. Der Austausch mit anderen Betroffen ist dabei sehr hilfreich.

Das Vivantes Brustzentrum und Leben nach Krebs! e.V., Interessenvertretung und Selbsthilfe für Krebsüberlebende im erwerbsfähigen Alter, kooperieren deshalb seit November 2016, um Betroffenen zu ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und um sie über psychosoziale Beratungsangebote zu informieren.

Dr. Marion Paul, Leitende Oberärztin des Vivantes Brustzentrums: „Während der Behandlungsphase werden die Patientinnen des Brustzentrums in Einzel- und Gruppengesprächen psychoonkologisch betreut. Die Themen jüngerer und älterer Patientinnen unterscheiden sich bereits in dieser Phase teilweise gravierend, worauf das Brustzentrum mit der Gründung einer eigenen Gruppe für jüngere Patientinnen reagiert hat. Nach Abschluss der Behandlung werden sie häufig mit neuen Grenzen der Belastbarkeit konfrontiert und lernen, damit umzugehen.

Einem dieser Themen, dem berufliche Wiedereinstieg, misst Leben nach Krebs! e.V. einen ganz besonderen Stellenwert bei. Gemeinsam mit der Bildungseinrichtung KOBRA hat Leben nach Krebs! e.V. die Workshop-Reihe „Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs“ konzipiert. Dieses Jahr beginnt die Workshop-Reihe am 16. März 2017. Weitere Info hierDurch die Kooperation mit dem Brustzentrum werden die Betroffenen frühzeitig über das Angebot des Vereins informiert und können bereits während der Behandlung von den Begleitangeboten und dem Austausch mit anderen Betroffenen profitieren.

Ein erstes gemeinsames Projekt zwischen dem Vivantes Brustzentrum und Leben nach Krebs! e.V. in 2017 soll sich dem Thema der stärkenden Kommunikation zwischen klinischem Personal und an Krebs Erkrankten widmen. Oft sind es wenige Worte eines Arztes oder einer Pflegekraft, die Betroffene durch die Zeit der Behandlung tragen und Vertrauen schaffen - oder auch wertvolle Kraft rauben und entmutigen können. Hierzu ins Gespräch zu kommen und das Bewusstsein für unterstützende Botschaften zu stärken steht ganz im Zeichen der bei Vivantes seit 2012 angebotenen Weiterbildung zum Sprachbegleiter und -mentor, in deren Rahmen bereits über 600 Beschäftigte aller Bereiche den bewussten Umgang mit Sprache vertieft haben.

Vivantes Brustzentrum

www.leben-nach-krebs.de

www.vivantes.de


Zurück zur Übersicht