Stage Slider Bild
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Angebote für Angehörige

Auch die Angehörigen unserer Patientinnen und Patienten beziehen wir auf Wunsch gerne in die Behandlung mit ein.

Angehörige werden Teil des therapeutischen Prozesses

In unserer Klinik arbeiten wir sehr individuell und richten uns nach den Bedürfnissen unserer Patientinnen und Patienten. Auf Wunsch beziehen wir auch ihre Angehörige in den therapeutischen Prozess mit ein. Wir bieten in regelmäßigen Abständen Angehörigengespräche an, sei es zur Information oder Beratung. Wir verstehen das soziale Umfeld unserer Patienten als wesentlichen stabilisierenden und schützenden Faktor unserer Patienten und legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit, sollte dies auch der Wunsch der Patienten sein. 

Auch in unserer Tagesklinik bildet die Einbeziehung der nahstehenden Bezugspersonen einen wesentlichen Bestandteil der Behandlung und stützt unsere Patienten bei der Rückkehr in die eigenständige Lebensführung.

Hilfen für Angehörige von Patienten mit psychischen Erkrankungen

Wir bieten in Zusammenarbeit mit dem Psychosozialen Kommunikationszentrum Berlin (KommRum e.V.) in Friedenau Hilfen für Angehörige an. Hier finden monatliche Informationsabende zu wichtigen Themen statt.

Informationen zu Einzelberatungen und weiteren Angeboten für Angehörige finden Sie auf den Seiten des KommRum e.V..

Anlaufstellen für Angehörige von Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen

Notdienst Tempelhof-Schöneberg Alkohol und Medikamentenberatungsstelle
Tempelhofer Damm 129
12099 Berlin

Freitag 12.00 Uhr – 14.00 Uhr Angehörigensprechstunde
Tel: (030) 233 240 260
t-s@notdienstberlin.de

Notdienst Tempelhof-Schöneberg Drogennotdienst
Genthiner Straße 48
10785 Berlin

24h-Hotline: (030) 19237
t-s@notdienstberlin.de

Eine anonyme Beratung ist jederzeit möglich.

Hartmut-Spittler-Fachklinik für Entwöhnung
Angehörigengruppe: jeden Mittwoch, 19.00 Uhr
Angehörigenseminar: jeden 1. Freitag im Quartal
Paargespräche unter Leitung der Bezugstherapeuten
Angehörigengespräch beim Chefarzt oder Oberarzt nach Vereinbarung 
Tel. (030) 130 20 8601

Psychosegruppe für Angehörige und Betroffene

Das Teilen von Erfahrungen zwischen Angehörigen von an einer Psychose erkrankten Patient*innen sowie mit den Betroffenen selbst, bietet Ihnen den Kontakt zu Menschen, die Sie verstehen und Ihre Geschichte teilen. Dies kann Ihnen helfen ihr Gleichgewicht wiederzufinden und vor allem auch Ihr Bedürfnis nach Selbstfürsorge stützten und Ihnen Kraft geben. Darüber hinaus hilft die Auseinandersetzung mit der Erkrankung Ihnen dabei, Ihrer/Ihrem Angehörigen bei der Bewältigung seiner Erkrankung eine Stütze sein zu können.

Da die Psychosegruppe für Angehörige und Betroffene professionell geleitet wird, bietet Ihnen dies auch den Raum sich außerhalb der täglichen Routine unserer Klinik, sich über Ihre medizinischen Fragen zur Erkrankung Ihrer/Ihres Angehörigen in Ruhe durch uns informieren zu lassen.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Angehörigengruppe ein. Der Einstieg in die Angehörigengruppe ist jederzeit möglich.

 

Selbsthilfe zur Raucherentwöhnung

Wir bieten Ihnen Hilfe, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören wollen.

Wie Sie es schaffen mit dem Rauchen aufzuhören

Im Überblick

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie & Psychosomatik stellt sich vor.

Mehr zur psychiatrischen Klinik