Zertifikate

Klicken für Großansicht
 

Zertifiziert nach ISO 29990:2010 und AZAV

Das IbBG ist seit 2014 als einer der ersten großen Ausbilder im Gesundheitswesen in Berlin nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Diese internationale Bildungsnorm stellt den Lernprozess in den Mittelpunkt. Sie richtet ihre Vorgaben an den Bedürfnissen der Auszubildenden aus. Durch die Zertifizierung weisen wir nach, dass wir ein Managementsystem implementiert haben, welches nachvollziehbaren Anforderungen entspricht und sich grundlegend am kontinuierlichen Verbesserungsprozess orientiert.
Seit 2014 ist das IbBG ebenfalls nach den Vorgaben der AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert. Das IbBG ist damit als Bildungsträger zur Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsförderung zugelassen.
Mit der Ausrichtung unserer Prozesse an den Vorgaben der Normen verfolgen wir das Ziel

  • die Zufriedenheit unserer Auszubildenden, Mitarbeiter, Dozenten und Partner sicherzustellen
  • unsere Ausbildungsgänge und Kurse kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern
  • unser Angebot an den Anforderungen des Arbeitsmarktes auszurichten.

Zertifikat für Nachwuchsförderung 2010

Im Februar 2010 verlieh die Bundesagentur für Arbeit der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH das Zertifikat für Nachwuchsförderung und würdigte damit ihr herausragendes Engagement in der Ausbildung. Hervorgehoben wurde der besondere Verdienst von Vivantes, einer großen Anzahl junger Menschen mit einer Ausbildung optimale Zukunftsperspektiven zu verschaffen. Die Agenturen für Arbeit verleihen das Zertifikat für Nachwuchsförderung seit 2005 an Unternehmen, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung von Jugendlichen einsetzen.

Integrationspreis des Landesbeirats für Integrations- und Migrationsfragen Berlin

Als Auszeichnung für seine interkulturelle Arbeit erhielt das IbBG im Oktober 2010 den Integrationspreis des Landesbeirats für Integrations- und Migrationsfragen Berlin. Der Preis wird jährlich auf dem Berliner Integrationstag verliehen und geht an ein Berliner Unternehmen, das sich in vorbildhafter Weise in Beschäftigung und Ausbildung interkulturell geöffnet hat. Mit dem Preis wird auch die mehrjährige Zusammenarbeit mit dem Zentrum ÜBERLEBEN gewürdigt.