Hartmut-Spittler-Fachklinik
Unsere Klinik

Sie sind nicht allein: Schätzungen zufolge entwickeln 11,2 Prozent der Gesamtbevölkerung jährlich eine behandlungsbedürftige Alkoholerkrankung, eine sogenannte alkoholbezogene Störung. Auch die missbräuchliche Einnahme von Medikamenten und illegalen Substanzen (Drogen) ist in der Gesellschaft kein Randproblem. Mit einem fachkompetenten Team, einer auf Sie zugeschnittenen Therapie und zahlreichen Freizeitangeboten begleiten und unterstützen wir Sie ambulant und stationär auf dem Weg zu einer Lebensveränderung. Hartmut Spittler (1923-1992) war einer der ersten Mediziner in Berlin, die stationäre Suchttherapie praktizierten. Der Namensgeber unserer Klinik hatte sich als Psychiater und Psychoanalytiker in der Nervenklinik Berlin-Spandau auf die Behandlung der Alkoholkrankheit spezialisiert.

Gemeinsam gegen Sucht und Abhängigkeit

Sie möchten eine Alkoholabhängigkeit, Drogensucht oder andere Suchterkrankung, wie Ihre Tabakabhängigkeit oder Medikamentenabhängigkeit überwinden? Für die Bewältigung einer Suchtkrankheit verfolgen wir ganzheitlich-therapeutische Ansätze. Darum arbeiten in unserem Team ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie/Sozialmedizin, ein Facharzt für Neurologie, weitere drei Ärztinnen und Ärzte, drei Psychologinnen und Psychologen, , , Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten sowie Ernährungsberaterinnen.r. Uns allen liegt Ihre Veränderungsbereitschaft sehr am Herzen und wir unterstützen Sie nach Kräften bei der Überwindung Ihrer Suchterkrankung.

In unserer zentral gelegenen Klinik im Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin-Schöneberg arbeiten wir eng mit allen medizinischen Fachbereichen zusammen. Wir stellen eine nahtlose Behandlung in unserem Haus sicher und bieten in Kooperation mit den Berlin-Brandenburger Suchtberatungsstellen eine Suchtnachsorge zur Rückfallprävention an. Jede Gruppe wird von zwei Bezugstherapeutinnen oder Bezugstherapeuten , einer Ärztin und einer Sozialarbeiterin  betreut. Darüber hinaus bieten wir eine reine Frauengruppe für geschlechtsspezifische Themen an.

Platz für Familien, Werkstätten und ein Fitnessraum

Suchttherapie braucht Ablenkung und Alternativen. Wir möchten, dass Sie sich bei uns aufgehoben fühlen. In der Hartmut-Spittler-Fachklinik finden Sie angenehme Räumlichkeiten, wie unser Eltern-Kind-Zimmer, einen Fitnessraum, unsere Werkstatt zur Arbeit am Stein, Ton und weichen Materialien, den Computerraum sowie eine Bibliothek für Bücher und Spiele. Außerdem verfügen wir über Therapieräume für Akupunkturbehandlungen und Bewegungsbäder. Zum Fernsehen treffen sich unsere Rehabilitanden in den Gruppenräumen. Wir bieten Ihnen auch Filmvorführungen an. Eine schöne Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein.

Entwöhnung in Berlin mit abwechslungsreichem Therapieprogramm

Während des Aufenthalts bieten wir Ihnen ein breites Angebot an Aktivitäten, Kursen, Veranstaltungen und Arbeitsgruppen. Sie wollten schon immer einen Kochkurs belegen oder fotografieren? Dann nutzen Sie die Zeit und Gelegenheit bei uns. Im Rahmen Ihrer Behandlung können Sie an Ernährungskursen, Kochkursen, Computerkursen (Excel) Kulturausflügen, Theatervorstellungen und Vorlesungen bekannter Schriftsteller teilnehmen. Interessieren Sie sich eher für die Foto-AG, unseren Chor, die Trommelgruppe, für Schwimmen, Volleyball, Fußball und Joggen? Für Heimspiele der BR-Volleys können Sie kostenfreie Karten bekommen. Oder möchten Sie in eine Arbeitserprobung, beispielsweise in dem von uns geführten Patienten-Café, im Garten oder Haushandwerk? Zudem bieten wir Ihnen eine eigene Patientenzeitung an. Probieren Sie bei uns aus, was ein Leben ohne Sucht noch bietet.

Entwöhnung in Berlin: Prinzip „Lebensrealität“

Schicksalsschläge, Überlastung, Frust – durch alle sozialen Schichten hinweg können Menschen aus verschiedensten Gründen eine Sucht entwickeln. Neben der körperlichen und psychischen Gesundheit kann sich das Suchtverhalten auch ungünstig auf den Beruf und die sozialen Kontakte auswirken. Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung und Veränderung Ihres Alltags, Ihrem Umfeld und beim Erlernen neuer Fähigkeiten. Dafür steht das Prinzip „Lebensrealität“ bei uns im Mittelpunkt. Der zentrale Standort der Klinik in Berlin-Schöneberg ermöglicht Ihnen eine gute Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensumfeld. Dazu gehören Ihre Familie, Ihre Freunde und Ihre Arbeitskollegen. Mit diesem Ansatz können wir die erfolgversprechenden Maßnahmen für Sie während der Therapie und somit bereits vor der Entlassung proben. Wir kooperieren mit den vielfältigen Anbietern der Suchtnachsorge, Medizinern, Jobcentern, Familien- und Jugendhilfeträgern sowie Arbeitgebern. Damit haben Sie nicht das Gefühl, nach der Suchttherapie ins kalte Wasser geworfen zu werden.

Unser Motto: Zusammenarbeit auf Augenhöhe

In der Hartmut-Spittler-Fachklinik legen wir größten Wert auf einen wertschätzenden Umgang. Wir vertreten die Haltung, dass eine sanktionsarme Zusammenarbeit auf Augenhöhe Sie eher zum Ziel führt. Sorgfalt im Umgang miteinander und ein offenes Wort ebnen Ihren Weg für eine Lebensveränderung.