Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Medizinische Angebote

Unser Behandlungsspektrum: damit Sie stets mobil sind

Durch Erkrankungen an der Wirbelsäule wird die Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt und die Lebensqualität erheblich gemindert. Wenn sämtliche konservativen, also nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten zur Beschwerdelinderung ausgeschöpft sind, kann eine Operation sinnvoll sein. Die operativen Therapiemöglichkeiten erstrecken sich von minimal-invasiven Eingriffen bis hin zu stabilisierenden Verfahren.

Ob und welche Operation wirklich sinnvoll ist, entscheiden wir innerhalb eines interdisziplinären Teams. So können wir Ihnen die bestmögliche Behandlung zuteilwerden lassen. Im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum haben wir eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Wirbelsäulenerkrankungen. Wir sind Ihre Wirbelsäulenspezialisten bei verschleißbedingten und altersbedingten Beschwerden, bei angeborenen oder erworbenen Erkrankungen oder bei Folgen von Infektionen oder Unfällen.

Wir behandeln Bandscheibenvorfälle, Verengungen der Wirbelkanäle (Spinalkanalstenosen), Wirbelgleiten, aber auch Entzündungen und Tumoren der Wirbelsäule. Uns ist es wichtig, die Wirbelsäule und den gesamten Bewegungsapparat ganzheitlich und interdisziplinär zu versorgen. In unserem Wirbelsäulenteam stehen daher operative und nicht-operative Fachdisziplinen sowie das Department für Bewegungschirurgie in engem fachlichen Austausch. Unser Leistungsspektrum umfasst:

Weitere Informationen zu verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten an der Wirbelsäule haben wir für Sie in unserer Broschüre zusammengestellt. Sie soll das persönliche Gespräch mit Ihrer behandelnden Ärztin und Ihrem behandelnden Arzt ergänzen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern ausführlich und individuell, damit Sie gut informiert Ihre Entscheidung treffen können.

Zum Ausdrucken

Sie möchten mehr erfahren über die Krankheitsbilder der Wirbelsäule? Lesen Sie in unserer Broschüre mehr über einen Bandscheibenvorfall, die Spinalkanalstenose, Verschleiß der Wirbelgelenke oder chronische Schmerzen an der Halswirbelsäule. Die Broschüre richtet sich an Patientinnen und Patienten und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte.