Leistungsspektrum

Diagnostik und Therapie chirurgischer Krankheitsbilder des Kolons, des Rektums und des Anus.

Koloproktologische Krebserkrankungen

Im Jahr 2015 wurden 181 koloproktologische Tumorerkrankungen stationär in unserer Klinik behandelt.  

  • Minimal-invasive onkologische Hemikolektomie mit CME (Complete Mesocolic Excision)
  • Minimal-invasive onkologische Rectumresektion mit TME (Totale Mesorektale Excision)
  • Minimal-invasive extralevatorische abdominoperineale Rectumamputation (ELAPE) mit biologische plastische Rekontruktion (Permacol)
  • Narbenfreie Transanale Endoskopische Mikrochirurgie (TEM)
  • Narbenfreie Transanale Mesorektale Exzision (TAMIS/TATME)
  • Anorektale Laserchirurgie

Stuhlinkontinenz

Im Jahr 2015 wurden durchschnittlich 8 Inkontinenz-Patienten pro Woche in der Klinik für Koloproktologie behandelt, 24 Patienten mussten ausschließlich deswegen operiert werden.

  • Funktionsdiagnostik: Scoring, Analmanometrie, Endosonographie, MRT
  • Konservative Therapie: Medikation, Irrigation, apparative Beckenbodengymnastik
  • Plastische Sphinkterrekontruktion
  • Sakrale Neuromodulation (SNS/SNM/Beckenbodenschrittmacher)
  • Implantation hydraulischer künstlicher Analsphinkter (SAB)
  • Sphinkter-Erweiterungsplastik bei Stenose
  • Botox-Therapie und SNM bei LARS (Low-Anterior Rectum-Syndrome)

Darmentleerungsstörung/Obstipation

Im Jahr 2015 wurden 157 Patienten mit Darmentleerungsstörung in unserer Klinik behandelt. Die konservative Therapie (ohne OP) wird nicht gezählt.

  • Funktionsdiagnostik: Scoring, dynamische MR-Defäkographie, Transitzeitmessung
  • Konservative Therapie: Stuhlregulierung, Kolonmassage, Medikation, Biofeedback, apparatives Training
  • Sakrale Neuromodulation (SNS/SNM/Beckenbodenschrittmacher)
  • Minimal-invasive Kolektomie mit ileorektale Anastomose (IRA)
  • Ventrale Rektopexie nach D‘Hoore

Prolapschirurgie

  • Narbenfreie transanale Prolapsresektion nach Altemeier
  • Narbenfreie transanale Stapler-Resektion (STARR, Contour-Trans-STARR)
  • Minimal-invasive Rektopexie nach D’Hoore mit biologischen Implantat (Permacol) mit und ohne Resektion

Hämorrhoidalleiden

Im Jahr 2015 wurden 54 Hämorrhoidenoperationen in der Klinik für Koloproktologie durchgeführt. Die konservative Therapie (ohne OP) wird nicht gezählt.

  • Konservative Therapie
  • Narbenfreie Minimal-Invasive Hämorrhoiden-OP nach Longo
  • Narbenfreien Recto-anal-Repair (HAL - RAR)
  • Laser-Hämorrhoidoplastie
  • Plastische Hämorrhoidektomie nach Fansler-Arnold

Analfistel/Analabszess

Im Jahr 2015 wurden 239 Operationen zur Behandlung von Darmfisteln oder Abszesse in der Klinik für Koloproktologie durchgeführt.

  • Leitliniengerechte 24/24h – 7/7d Abszess Versorgung
  • Seton-Drainage mit Knotenfreien Comfort-Drain
  • Intersphinktäre plastische Fistelversorgung (LIFT)
  • Rectumwand-Flap
  • Laser-Fistelverschluss (FilaC)
  • Plastische Rekonstruktion Rectovaginale Fistel

Pilonidalsinus

Die Klinik für Koloproktologie verfügt über besondere Erfahrungen mit der Therapie der Pilonidalkrankheit, im Jahr 2015 wurden 61 Patienten operiert. Die konservative Therapie (ohne OP) wird nicht gezählt.

  • Akute Abszess Versorgung 24/24h – 7/7d
  • Exzision, plastische Rekonstruktion nach Karydakis/Limberg
  • Laser-Pilonidoplastie

Analfissur

  • Konservative Therapie
  • Fissurektomie nach Gabriel
  • Botox-Therapie

LASER-Proktochirurgie

  • Kondylom-Abtragung
  • Laser-Vaporisation Marisken, Polypen, Tumore
  • Laser-Hämorrhoidopplastik (LHP)
  • Laser-Pilonidoplastie (LPP)

Stomatherapie

  • Konservative Therapie in Stomasprechstunde
  • Stomakorrekturen
  • Stoma-Prolapsversorgung
  • Rekonstruktion, Stomaentfernung
  • Parastomale Hernien-Versorgung (Mesh)

Sakrale Neuromodulation (SNS, Beckenbodenschrittmacher)

  • Funktionelle Stuhlinkontinenz
  • Blasenentleerungsstörungen (Hyperaktive Blase, Blasenatonie)
  • Chronische Obstipation (Slow-Transit)
  • Chronische Beckenbodenschmerzen

Entzündliche Darmerkrankungen

  • Konservative Therapie
  • Ernährungstherapie, Stuhlregulierung
  • Minimal-invasive Therapie der Divertikelkrankheit
  • interdisziplinäre Therapie M. Crohn und Colitis ulcerosa
  • Operationen von Cohn-fisteln, Comfort-Seton-Anlage, Crohn-Infekte, Crohn-Stenosen und Abszesse
  • heilende (kurative) Operation bei Colitis ulcerosa: Proktokolektomie, Kontinenzerhaltenden Pouchanlage
  •  

Krebspatienten und dringende Fälle erhalten einen kurzfristigen Sprechstundentermin,
Tel. (030) 130 12 2269

Koloproktologische Notfälle und akute Infektionen werden 24/24 - 7/7 jederzeit über unsere Rettungsstelle versorgt.