Medizinische Leistungen

Stationäre Krankenversorgung

In unserer Klinik behandeln wir auf unseren Stationen das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen. Dabei legen wir Wert darauf, dass Patienten unter diagnostischen Gesichtspunkten auf Spezialstationen versorgt werden. Das hat den Vorteil, dass die Therapien spezifisch für ein Krankheitsbild oder ein Spektrum von Erkrankungen angeboten werden können.

Im Einzelnen sind das die folgenden Bereiche:

  • Notfall- und Krisenbehandlung
  • Suchterkrankungen
  • chronische psychische Erkrankungen/Sozialpsychiatrie
  • Bipolare Erkrankungen
  • neurodegenerative Erkrankungen
  • Erkrankungen des Seniorenalters
  • Zentrum für Affektive Störungen (Depressionen, Angsterkrankungen, Bipolare Störungen)

Wenn Sie den Komfort eines Hotels nutzen wollen und/oder wahlärztliche Leistungen in Anspruch nehmen möchten, stehen Ihnen als (privat-)zusatzversicherter Patient oder als Selbstzahler unsere Komfortstationen zur Verfügung.

Komfortklinik

In unserer Komfortklinik bieten wir die stationäre Versorgung zusammen mit wahlärztlichen sowie Hotelleistungen (gehobene Ausstattung der Ein- oder Zweibettzimmer, Patientenrestaurant) für privat versicherte Patienten und Selbstzahler an.
Hier wird das gesamte psychiatrisch-psychosomatische Spektrum behandelt. Dieses beinhaltet intensive ärztliche, psychotherapeutische und komplementärtherapeutische Leistungen (z.B. Musiktherapie, Achtsamkeit und Entspannung).
Weitere Informationen können Sie bei Frau Anne Neubauer erhalten.
Viola Braun
Tel. (030) 130 12 2411
viola.braun@vivantes.de

Tagesklinische Behandlung

Wir legen viel Wert darauf, dass unsere Patienten nach einer erfolgreichen stationären Behandlung eine tageklinische Behandlung anschließen. Viele Patienten nehmen dieses gerne wahr, denn sie können durch die 6-wöchige Therapie in der Tagesklinik ihre Stabilität erproben und z.B. ihr Wissen über die Erkrankung und gelernte Bewältigungsstrategien verfestigen.

Auch die Tagesklinik folgt einer differenzierten Herangehensweise an die Diagnostik und Therapie seelischer Erkrankungen und ist von daher in die vier Schwerpunkte

  • Angst
  • Bipolare Störungen
  • Depression
  • Psychosomatische Medizin

gegliedert.

Selbstverständlich nehmen wir auch Patienten auf, die nicht zuvor stationär in unserer Klinik behandelt wurden.

Psychiatrische Institutsambulanz I

In unserer psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) versorgen wir ebenfalls das gesamt psychiatrische Erkrankungsspektrum. Jeder Patient/jede Patientin erhält neben ärztlichen Kontakten auch psychotherapeutische und soziotherapeutische Unterstützung im ambulanten Setting.

Weitere Informationen zur Behandlung in der psychiatrischen Institutsambulanz finden Sie hier.

Darüber hinaus bieten wir folgende Spezialsprechstunden an:

  • Affektive Störungen (Angst, Depression, Bipolare Störungen)
  • Zwangserkrankungen
  • Psychische Erkrankungen des Seniorenalters ("Demenzsprechstunde", "Altersdepression")
  • Zweitmeinung (Diagnose/Therapie)

Psychiatrische Institutsambulanz - Zentrum für seelische Frauengesundheit

Die psychiatrische Institutsambulanz im Zentrum für seelische Frauengesundheit widmet sich der besonderen Aufgabe, Frauen mit seelischen Erkrankungen umfassend medizinisch und psychotherapeutisch zu betreuen.

Leistungsspektrum

  • Prämenstruelle Dysphorische Störung
  • Seelische Erkrankungen in der Schwangerschaft und im Wochenbett
  • Perimenopausale Depression/Angsterkrankungen
  • Depressionen bei unerfülltem Kinderwunsch
  • Diagnostik und Therapie seelischer Erkrankungen im Zusammenhang mit Krebserkrankungen der Frau
  • Beratung zur Pharmakotherapie in Schwangerschaft und Stillzeit
  • Depressionen der älteren Frau
  • Psychosomatische Symptomatik im Rahmen gynäkologischer, neurologischer und urologischer Erkrankungen

Psychiatrische Institutsambulanz – Zentrum für transkulturelle Psychiatrie

Die PIA ZTP (Zentrum für transkulturelle Psychiatrie) wird von Herrn Prof. Dr. Peter Bräunig (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Vivantes Humboldt-Klinikum) und Frau Dr. Ramona Pietsch (leitende Oberärztin) geleitet. Seit dem 01. Januar 2016 steht Ihnen das Team der PIA ZTP im Haus 20 auf dem Gelände der ehemaligen Karl Bonhoeffer Nervenklinik zur Verfügung.

Dort erwarten Sie ein Team aus (Fach-)Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Pflegekräften mit vielfältigem sprachlichem Hintergrund.

Wir erweitern unser ambulantes Behandlungsangebot, um für Flüchtlinge und Immigranten schnelle Hilfe möglich machen.

Die Patientinnen und Patienten der ehemaligen PIA-ll, die die Weiterbehandlung durch die PIA ZTP wünschen, werden durch uns weiter betreut.

Psychiatrische Institutsambulanz - Zentrum für transkulturelle Psychiatrie