Kontakt

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Wenckebachstraße 23
12099 Berlin
(030) 130 19 2304 Anfahrt

Allgemeinpsychiatrische Station/CBASP – 17

Behandlungsangebote

Die Station bietet Patienten mit folgenden Erkrankungen ein vollstationäres Behandlungsangebot:

  • Affektive Erkrankungen (z.B. Depressionen oder bipolare Störungen)
  • Chronische Depressionen (CBASP)
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • Demenzielle Erkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychotische Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis 

Darüber hinaus behandeln wir Patienten in schweren Lebenskrisen und psychosozialen Problemsituationen.

Stationskonzept

Wir arbeiten therapeutisch nach einem ganzheitlichen Krankheitsverständnis. D.h. wir sehen Erkrankungen als Folge eines Zusammenspiels biologischer, biographischer, intrapsychischer und sozialer Faktoren. 

Wir vertreten daher ein Behandlungskonzept, welches in individualisierter und bedürfnisadaptierter Form moderne pharmakologische, psychotherapeutische sowie komplementäre Therapieverfahren vereint. Wir fördern die Aktivierung und verstärken die Selbstheilungskräfte der Patienten.

So behandeln wir Erkrankungen störungsspezifisch mit verschiedenen Behandlungsmodulen im Einzel- und Gruppensetting und nutzen dabei sowohl verhaltenstherapeutische, tiefenpsychologische als auch gesprächs-psychotherapeutische Ansätze in der Einzel- und Gruppentherapie. Wir nutzen Elemente der Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), um mit Hilfe von Skills (erlernte Fertigkeiten) Krisensituationen besser lösen zu können. Weiterhin benutzen wir die CBASP-Therapie zur Behandlung von chronischer Depression.

Während des gesamten Behandlungsverlaufes ist es uns wichtig, sofern vom Patienten selbst gewünscht, Angehörige in die Behandlung miteinzubeziehen. Darüber hinaus erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem ambulanten und komplementären Netzwerk der Klinik im Bezirk.

Therapieangebote

  • Medizinische Diagnostik und Behandlung 
  • Ärztliche und psychologische Psychotherapie
  • Psychiatrische Fachpflege 
  • Ergotherapie
  • Musiktherapie 
  • Physio- und Bewegungstherapie
  • Sozialarbeiterische Beratung 
  • Nachstationäre Behandlung und Vermittlung weiterführender Therapieangebote

Spezifisches Therapieangebot – CBASP

CBASP  ist ein stationäres Behandlungskonzept für Patienten mit chronischer Depression. CBASP ist die Abkürzung für "Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy". Das spezialisierte Psychotherapieverfahren wurde von Prof. J. P. McCullough in den USA entwickelt. Im CBASP wird davon ausgegangen, dass chronisch depressive Menschen durch ungünstige Erfahrungen in der Kindheit nicht oder unzulänglich gelernt  haben, wie sie in sozialen Situationen ihre eigenen Wünsche und Ziele erreichen können  und immer weiter deprimiert werden. Ein Schwerpunkt der Therapie besteht somit darin, dass erlernt wird, was andere Menschen bei ihnen auslösen und was sie bei anderen Menschen auslösen, um schließlich diese Mechanismen zu durchbrechen.

CBASP wurde in verschiedenen wissenschaftlichen Studien untersucht und ist – auch in Kombination mit Pharmakotherapie – wirksam. Es vereinigt behaviorale, kognitive, psychedynamische sowie interpersonelle Therapiestrategien.

Die stationäre  CBASP-Behandlung wird durch ein speziell geschultes, multidisziplinäres Team durchgeführt. Die Dauer der Behandlung beträgt 12 Wochen, wobei die letzten beiden Wochen üblicherweise poststationär geführt werden. Da Verhaltenstrainings und das Erlernen von interpersonellen Strategien zur Beziehungsgestaltung einen Schwerpunkt der Behandlung ausmachen, profitieren die Patienten besonders von der intensiven Arbeit im stationären Kontext.

Für das CBASP-Programm werden Vorgespräche durchgeführt. Bei Interesse können Sie sich unter der Telefonnummer (030) 130 19 2315  melden und einen Termin für ein Vorgespräch vereinbaren.

Erfahrungsgemäß profitieren Sie, wenn:

  • Bei Ihnen eine rezidivierende oder chronische Depression diagnostiziert wurde
  • Sie bereits mindestens zwei verschiedene Behandlungsversuche ohne Erfolg unternommen haben
  • Der Beginn Ihrer Depression in der Kindheit/Jugend liegt und Sie Zusammenhänge zu Erfahrungen in ihrer Entstehung dabei sehen
  • Bei Ihnen keine Substanzabhängigkeit vorliegt
  • Sie an zwischenmenschlichen Problemen leiden
  • Sie die Verbesserung Ihrer Beziehung zu anderen Menschen wünschen

Gruppentherapeutische Angebote

  • Informationsgruppen (Psychoedukation) für Menschen mit  Depression und Angst
  • Entspannungsgruppe
  • Euthymes Erleben
  • Hockergymnastik
  • Rückengruppe, Walking, bei Bedarf Fitnesstraining
  • Außen- und Innenaktivität

Ausstattung der Station

Unser multiprofessionelles Team besteht aus spezialisierten Krankenschwestern und Krankenpflegern, Stationsärzten, Psychologen, einer Sozialarbeiterin, einem Ergotherapeuten, einer Physiotherapeutin, einer Musiktherapeutin sowie einem Oberarzt.

Die Station verfügt über 30 Betten (Ein- bis Vierbettzimmer) mit zumeist direktem Zugang in den Garten. Den Patientinnen und Patienten stehen drei Aufenthaltsräume und eine sehr große Gartenanlage in der therapiefreien Zeit zur Verfügung.

Aufnahmemodus

Voraussetzung für eine stationäre Aufnahme ist eine Einweisung durch einen niedergelassenen Arzt. In Notfällen ist auch eine sofortige stationäre Aufnahme über die Rettungsstelle möglich. Für die CBASP-Therapie werden Vorgespräche durchgeführt (siehe dort).

  • Kontakt


    (030) 130 19 2315
    (030) 130 19 2125

  • Ärztliche Leitung
    Leitender Oberarzt Dr. Walter de Millas

  • Stationspflegeleitung
    Stefanie Schulz

  • Sozialdienst
    Dipl.-Sozialarbeiterin Ulrike Wudtke

    (030) 130 19 2216
    E-Mail

Flyer "Allgemeinpsychiatrische Station/CBASP – 17" Hier ansehen!