Kontakt

Zentrum für Hämophilie und Hämostaseologie Landsberger Allee 49
10249 Berlin
(030) 130 23 1623 /1622 24 Stunden Notfalltelefon 0151 -12 60 84 81 Kinderrettungsstelle (030) 130 23 1668 Anfahrt

Herzlich willkommen im Vivantes Klinikum im Friedrichshain - Landsberger Allee

Zentrum für Hämophilie und Hämostaseologie

Seit 1953 existiert am Vivantes-Klinikum im Friedrichshain ein eigenständiger Bereich für Erkrankungen des Gerinnungssystems (die Hämostaseologie).
Bereits in den siebziger Jahren wurde das Klinikum als Hämophiliezentrum anerkannt. Mit Beginn des Jahres 2002 wurde die Hämostaseologie in die Klinik für Angiologie und Hämostaseologie (Direktor a.D. Prof. Dr. H. Landgraf) und damit in das neu gegründete Vivantes-Zentrum für Gefäßmedizin integriert.
Neben der klassischen Blutererkrankung, der Hämophilie A und B, werden auch Patienten mit von Willebrand-Syndrom, Thrombozytenfunktionsstörungen sowie seltenen Blutgerinnungsstörungen hier betreut.

Die zu starke Gerinnungsfähigkeit des Blutes, die Thrombophilie, hat in den letzten Jahren sehr an Bedeutung gewonnen. Viele Patienten kommen mit der Fragestellung eines erhöhten Thromboserisikos zur Diagnostik und Therapie in die Sprechstunde.

Das Hämophiliezentrum hat im Klinikum im Friedrichshain eine intensive Kooperation mit allen operativen Fachgebieten aufgebaut. Vor allem mit der Orthopädie, der Unfallchirurgie und der Chirurgie sowie auch mit der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und der Zahnmedizin besteht ein enger Kontakt, so dass bei Patienten mit hereditären Gerinnungsstörungen alle erforderlichen Operationen durchgeführt werden können. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von Hemmkörpern (Inhibitoren) gegen Gerinnungsfaktoren. Bei diesem Krankheitsbild kann auch eine Immunabsorption zur Reduktion der Antikörper durchgeführt werden.

Wir möchten uns Ihnen auf dieser Webseite vorstellen und hoffen Ihnen damit nützliche Informationen über unsere Einrichtung zu geben.