Unser Department

Aktuelles

12. - 15. Dezember 2018: 5th Thoracolumbar Spine Course Berlin

„Weiterbildung und Perfektionierung der operativen Techniken waren immer meine wesentlichen Anliegen“. Diese Ziele im Bereich der minimalinvasiven Wirbelsäulenchirurgie verfolgt der Wirbelsäulenkurs, den wir zum 5. Mal im Vivantes Labor für endoskopische Verfahren in Spandau abhalten. Aufgrund der internationalen Teilnehmer ist die Kurssprache englisch. Bei den praktischen Übungen werden aber auch deutschsprachige Tische angeboten. Der Kursinhalt umfasst alle Verfahren von der endoskopischen Bandscheibenchirurgie über die thorakoskopischen und minimalinvasiven anterioren Verfahren bis zu den percutanen dorsalen Techniken. Die Übungen werden an humanen Präparaten  durchgeführt . Noch sind Plätze frei.

Programm herunterladen

 


09. - 10. November 2018: Landeskongress des BVOU

Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs referiert auf dem Landeskongress des BVOU (Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie) am 10.11.2018 über die Behandlungsstrategien bei proximalen und distalen Bizepssehnenpathologien.

 


5. - 7. Oktober 2018: ISSICON 2018 in Chennai, Indien

PD Dr. Erli wird  im Oktober wieder als Referent und Faculty Mitglied an der Jahrestagung der “Spinal Cord Society, Indian Chapter“ teilnehmen und die Gelegenheit nutzen einen deutschen Beitrag zu liefern und aus den asiatischen Erfahrungen zu lernen. Die Tagung hat neben dem Vortragsteil zahlreiche Workshops, die für alle Wirbelsäuleninteressierte etwas beitragen.


20. - 23. September 2018: Wirbelsäulenchirurgie - Bootcamp II in Aachen

Für die orthopädisch und traumatologisch interessierten Studenten in Aachen gibt es mit langer Tradition einen interaktiven und praktischen Hands-on Kurs. Unter den ersten Absolventen finden sich inzwischen Chefärzte und Kursleiter wie PD Dr. Richard Sellei, mit dem Chefarzt PD Dr. H.J. Erli gemeinsam diesen Kurs gestaltet. Schwerpunkte sind Schulter und Wirbelsäule ohne die allgemeine Traumatologie und Orthopädie zu vernachlässigen.


21. - 22. September 2018: 12. Preußisch-Mecklenburgisches Gelenksymposium

Das 12. Preußisch-Mecklemburgische Gelenksymposium findet vom 21. bis 22. September 2018 in Werder an der Havel statt. Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs ist langjährig  an der wissenschaftlichen Leitung und Organisation der traditionsreichen Zusammenkunft beteiligt. Muskuloskelettale Pathologien im Alter, unter dieser Überschrift finden an den zwei Tagen Vorträge und Diskussionen statt, die den Blick schärfen sollen, bei aller Spezialisierung in unserem Fachbereich  den älteren Menschen mit seinen Besonderheiten ganzheitlich zu betrachten.   


18. Juni 2018: Olympiasieger Robert Harting dreht im HUK

Am 18. Juni besuchte der deutsche Diskuswerfer Robert Harting für eine einstündige Untersuchung das Vivantes Humboldt-Klinikum. Der gebürtige Cottbusser ist Olympiasieger im Diskuswerfen und wurde in dieser Disziplin mehrfach Welt- und Europameister.

Privat-Dozent Dr. Karsten Labs kennt den 33-jährigen Profisportler schon lange: „Zwischen mir und Robert besteht seit über 15 Jahren eine enge Beziehung. Als verantwortlicher Orthopäde des Olympiastützpunkts in Berlin war ich schon sehr früh mit ihm in Kontakt“, erklärt der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie. „Sein Zustand musste überprüft werden, weil er nach wie vor unter Schmerzen leidet.“

Vor laufender Kamera wurden Gelenke und Sehnen getestet und therapeutische Maßnahmen zur Linderung der Schmerzen am rechten Kniegelenk eingeleitet. Alles live und ohne Schminke. Denn eine Produktionsfirma dreht aktuell unter dem Titel „Sechsviertel“ einen Dokumentarfilm, der Hartings letztes Jahr als Profisportler für die Nachwelt festhält.

Bereits 2008 mussten PD Dr. Karsten Labs und sein Team den Olympioniken das erste Mal am Kniegelenk operieren. Weitere OPs blieben nicht aus. Dr. Labs erinnert sich: „Der Gewinn der Olympischen Goldmedaille in London 2012 war unser gemeinsamer größter Erfolg.“ Auf neue Verletzungen der Kniegelenke folgte eine lange und schmerzhafte Rehabilitation.

Nun ist das Ende einer einmaligen Erfolgsstory in Sicht. Bei den Europameisterschaften Anfang August und beim ISTAF-Meeting im September trifft Robert Harting noch einmal auf seine Fans. Eine Gelegenheit, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. „Danke einem großartigen Sportler für die Erfolge, das Vertrauen und die Freundschaft“, so das Resümee von Dr. Karsten Labs.


31. Mai bis 3. Juni 2018: Symposium der deutschen Vereinigung Orthopädische Sporttraumatologie

Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs hält einen Vortrag über die schmerzhafte Schulter des Überkopfsportlers.

Programm DVOST Symposium (31. Mai bis 3. Juni 2018)


12. bis 19. Mai 2018: ORMEDICUM® 2018 auf Kreta

Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs referierte zum Thema der Bizepssehnenpathologien. Sämtliche OP-Verfahren der Sehnen im Schulter- und im Ellenbogengelenksbereich werden an unserer Klinik nach aktuellem Standard regelmäßig durchgeführt.

Programm Ormedicum, 11. Wissenschaftliche Akademie (Kreta, 12. bis 19. Mai 2018)


27./28. April 2018: 28. Berliner Arthroskopie Kurs

Auch diese Jahr war das Team der Klinik für Schulterchirurgie organisierend am BASK beteiligt. Chefärztin Frau Dr. med. Maike Müller brachte als Referierende und Instruktorin jungen und arthroskopisch motivierten Kolleginnen und Kollegen das Schultergelenk näher. www.arthroskopie-berlin.de/berlin/


04.-06. April 2018: Das Team der Klinik für Schulterchirurgie nahm am international renommierten Schulterkongress in Berlin teil

Innovationen, Entwicklungen und Qualitätssicherung in der Schulterchirurgie sind unter dem Motto „State of the Art and Innovations in Shoulder Surgery“  das Thema, wie auch der kollegiale Austausch mit weltweit tätigen Schulterchirurgen.


16. und 17. März 2018: Fachtagung und Patientenforum

Themen Rückenschmerzen, Bewegungsmedizin und Sport

Zwei Tage rund um den Rückenschmerz: Von der funktionellen Rückendiagnostik bis hin zu operativen Methoden steht der Rücken im Fokus dieser Fachtagung. Am Samstag wird die Veranstaltung mit einem Patientenforum abgerundet.


8./9. März 2018: Euregio Aachen Wirbelsäulensymposium

Herr Priv.-Doz. Dr. med. Hans Josef Erli nahm vom 08.03. bis 09.03.2018 als Fakulty-Mitglied am Euregio Aachen Wirbelsäulensymposium teil.

Die Veranstaltung jährte sich zum 6. Mal und geht in ihrer Struktur auf die Arbeit von Priv.-Doz. Dr. Erli in seiner Aachener Zeit zurück. Das Symposium mit Anatomie-Workshop und Vorträgen einer hochkarätigen Faculty wird gemeinsam vom Universitätsklinikum Aachen, Rhein-Maas-Klinikum und Luisenhospital Aachen veranstaltet.

Auch die diesjährige Veranstaltung beschäftigte sich mit aktuellen Themen der Wirbelsäulenchirurgie und zeichnete sich als ausgesprochene interaktive Fortbildung aus.


26. Februar 2018: Wenn es nicht mehr läuft: Was tun bei Kniebeschwerden?

Eine Patienteninformationsveranstaltung mit den Chefärzten Dr. med. Dirk Leutloff und PD Dr. med. Karsten Labs.


17.-24. Februar 2018: 16. Arthroskopie- und Diagnostik-Kurs Wolkenstein

Beim 16. Arthroskopie- und Diagnostik-Kurs Wolkenstein referiert Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs zu den Themen „klinische Untersuchung der Hüfte für Radiologen“ und „Schulterstabilisierung – knotenfreie oder geknotete Anker?“

Link zur Webseite und Flyer


4.-11. Februar 2018: 30. Internationaler Berliner Sportmedizinisches Wochenseminar

Beim 30. Internationalen Berliner Sportmedizinischen Wochenseminar in Ruhpolding referiert Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs zum Thema Epidemiologie von Sportverletzungen und Sportschäden.

Link zur Webseite und Programm


35. Berliner Arthroskopie-, Gelenk- und Sport-Symposium

11.1.2018-13.1.2018 Chefarzt Dr. med. Bernd Dreithaler ist Kongresspräsident des Berliner Arthroskopie-, Gelenk- und Sport-Symposiums in Oberwiesenthal. Zum Jahresauftakt findet die traditionsreiche Veranstaltung zum 35. Mal mit namhaften Referenten statt. Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs referiert am Beispiel des Olypiasiegers im Diskuswerfen und Sportler des Jahres Robert Harting zum Thema Kreuzband und Sport:  Algorithmus Diagnostik – Therapie – Nachbehandlung.

Link zur Webseite und Flyer


Neujahrsempfang im HUK

Um allen Zuweisern und Kooperationspartnern zu danken und einen Ausblick auf die vor uns liegenden Aufgaben zu werfen, möchten wir Sie am Mittwoch, den 10. Januar 2018  herzlich zum Neujahrsempfang des Vivantes-Humboldt-Klinikums einladen. PD Dr. med. Tilman Pfitzner, Chefarzt der Klinik für Endoprothetik, Knie- und Hüftchirurgie im Vivantes Klinikum Spandau stellt sich mit einem Beitrag zur individualisierten Knieendoprothetik vor.

Flyer
Anmeldung ausdrucken


Beitrag Ärztemagazin der Berliner Morgenpost Dezember 2017

Das neu aufgestellte Department für Bewegungschirurgie mit den Standorten Vivantes Humboldt-Klinikum und Vivantes Klinikum Spandau stellt sich vor. Die Idee der Departmentstruktur bewährt sich jetzt seit fast einem Jahr, durch die Spezialisierung und Vernetzung können wir eine überdurchschnittliche Versorgungsqualität anbieten. Wir sind stolz auf das Geleistete und wollen uns im nächsten Jahr weiter steigern – um für unsere Patienten immer das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erreichen.

Beitrag lesen


15. Dezember 2017: Workshop für elastisches Tapen

Am 15.12.2017 bietet Oberärztin Frau Dr. med. Anke Tobusch von der Klinik für Schulterchirurgie einen Workshop für elastisches Tapen an. Schwerpunkte sind das Schultergelenk und Sportverletzungen. Anmeldeschluss ist der 7.12., die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Flyer


22. November 2017: 4. Hoforthopädenabend

Chefarzt PD Dr. med. Karsten Labs stellt aktuelle Konzepte zur Gelenkerhaltenen Therapie an der Schulter vor. Am 22.11.2017 bei 4. Hoforthopäden-Abend zum Thema „Die schmerzhafte Schulter“ im Hotel New Berlin.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Flyer


01.-06. Oktober 2017: Inselkurs der AIOD

Der leitende Oberarzt der Traumatologie und D-Arzt Dr. med. Matthias Hesse nimmt als Referent am Inselkurs der AIOD Anfang Oktober auf Sylt teil. Er vertritt dort PD Dr. R. Laun zum Thema Schulterendroprothetik beim Traumapatienten.


25.-28. Oktober 2017: 4th Thoracolumbar Spine Course

Kurs zum Thema "endoskopische und minimal invasive Techniken in der Wirbelsäulenchirurgie"
Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie im Flyer