Department für Seelische Gesundheit

Veranstaltungen

Psychopharmakotherapie in den verschiedenen Phasen der bipolaren Störung

Einladung zu einem Ehemaligentreffen

Auch dieses Jahr freuen wir uns, Sie zu unserem jährlichen Treffen einladen zu dürfen!

Gerne möchten wir auch in diesem Jahr die Gelegenheit nutzen, Ihnen durch einen aktuellen Beitrag hilfreich bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung zur Seite zu stehen. In diesem Jahr haben wir uns für das Thema Psychopharmakotherapie in den verschiedenen Phasen der bipolaren Störung entschieden.

Im Zentrum sollen dabei folgende Fragestellungen stehen:

Bestimmt fällt Ihnen noch viel mehr ein.

Nach einem Vortrag von Herrn Professor Peter Bräunig haben Sie die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die Ihnen schon immer auf dem Herzen gelegen haben. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion mit Ihnen. Zum Schluss möchten wir gerne noch bei Kaffee und Kuchen in einen persönlichen Austausch eintreten.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen wir uns schon sehr!

Termin: 21. August 2018

Uhrzeit: 16 - 18 Uhr

Veranstaltungsort: Vivantes Humboldt-Klinikum, Tagesklinik für bipolare Störungen (Raum 111)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Vergangene Veranstaltungen

Der Lauf und der Markt für seelische Gesundheit

Klinik für Psychiatrie bei einer Veranstaltung auf dem Tempelhofer Feld

Sportlich aktiv sein, gute Musik hören, Kultur- und Kinderprogramm oder sich über seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen informieren: All das bot DER LAUF für seelische Gesundheit & DER MARKT für seelische Gesundheit am 3. August 2018 auf dem Tempelhofer Feld.

Auch in diesem Jahr war die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Vivantes Humboldt-Klinikums wieder dabei und hat unter anderem an einem Informationsstand über seelische Erkrankungen informiert.


Mutter sein mit Borderline

Einladung zu einer Gruppe

Eines der wesentlichen Merkmale der Borderline- Erkrankung ist die Schwierigkeit, Emotionen zu regulieren. Negative Affekte wie Wut, Ärger und Aggression können schwer kontrolliert werden, positive Gefühle hingegen lassen sich oft nur schwer aushalten.

Bei unserem täglichen Umgang mit Patientinnen erleben wir immer wieder, welcher hohen zusätzlichen Belastung Mütter mit einer Borderline-Erkrankung ausgesetzt sind.

  • Wie kann ich mich trotz der Erkrankung als gute Mutter wahrnehmen?
  • Wie kann ich die eigenen Schwierigkeiten aus der Erziehung heraushalten?
  • Wie kann ich verhindern, dass ich meine Aggressionen an meinem Kind auslasse?
  • Wie kann ich meine eigenen Probleme mit Nähe und Distanz in den Griff bekommen?
  • Wie lerne ich, die Bedürfnisse meines Kindes besser einzuschätzen?

Diese und andere Fragen werden uns sehr oft gestellt. Deshalb haben wir beschlossen, eine Gruppe anzubieten, die betroffenen Müttern in dieser schwierigen Situation hilft.

Wir laden Sie herzlich ein, an der Gruppe teilzunehmen!

Start der Gruppe ist der 10. April 2018.

Folgetermine: 17. April 2018, 24. April 2018, 08. Mai 2018, 22. Mai 2018, 29. Mai 2018, 05. Juni 2018, 12. Juni 2018, 19. Juni 2018, 26. Juni 2018, 03. Juli 2018, 10. Juli 2018

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.