Innere Medizin - Geriatrie
Überblick

Die Klinik für Geriatrie bietet Patientinnen und Patienten eine spezialisierte Behandlung im Rahmen der geriatrischen Komplextherapie an:
Internistische Altersmedizin (Herz- und Gefäßerkrankungen, Nieren-, Hochdruck- und Stoffwechselkrankheiten)

Klinik Innere Medizin – Nephrologie
Neurologische, psychosomatisch/psychiatrische Erkrankungen (Schlaganfall, Parkinson, Demenz, Schwindel, Depression)

Klinik für Neurologie und Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Orthopädie/Traumatologie (Zustand nach akuten Eingriffen am Bewegungsapparat, konservative Therapie bei Brüchen und Knochenstoffwechselstörungen)

Klinik für Traumatologie und Orthopädie
In diesen Bereichen besteht eine enge Kooperation mit den medizinschen Fachabteilungen des Klinikums. Darüberhinaus können alle fachärztlich geführten Bereiche für die Mitbehandlung genutzt werden.

Die Geriatrische Komplextherapie ist eine spezielle Behandlungsform für ältere Menschen, deren Fähigkeit zu einer selbständigen Lebensführung durch Erkrankungen an unterschiedlichen Organsystemen, Funktionseinbußen oder Behinderungen eingeschränkt oder bedroht ist.

Schwerpunkte der Behandlung

  • Nachbehandlung nach / bei akuten Ereignissen wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Stürzen
  • Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Herzschwäche, koronare Herzkrankheit)
  • Gefäßerkrankungen (z.B. Bluthochdruck, periphere Verschlusskrankheit)
  • Nieren- und Gefäßerkrankungen (z.B. Nierenfunktionsstörungen, Gefäßschädigungen)
  • Pulmologische Erkrankungen (z.B. Bronchitis, Pneumonie)
  • Alterstraumatologie (z.B. Frakturen, Gelenkersatz)
  • Stoffwechselkrankheiten (z.B. Diabetes mellitus, Schilddrüsenfunktionsstörungen, Fettstoffwechselstörungen)
  • Verifizierung von Sturzereignissen und Zuständen von Bewusstlosigkeit
  • Akute und chronische Schmerzsyndrome
  • Geriatrische Onkologie
  • Neurologische Erkrankungen (z.B. Parkinsonkrankheit, Epilepsie)
  • Neuropsychiatrische Alterskrankheiten (z.B. akute oder chronische Hirnfunktionsstörungen)
  • Psychiatrische Alterserkrankungen (z.B. Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen)

Diagnostik

  • Konventionelles Röntgen, CT, MRT
  • EKG einschließlich 24-Stunden-Langzeit-EKG
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Echokardiographie
  • Ultraschallsonographie, Gefäßdiagnostik
  • weitere im Krankenhausverbund angebotene Untersuchungen
  • Psychodiagnostik / Depressions- und Demenzabklärung