Stage Slider Bild
Ida-Wolff-Krankenhaus

Unsere Philosophie

Das Ida-Wolff-Krankenhaus in Neukölln ist ein soziales Unternehmen, das als Dienstleister für ältere Menschen den vielfältigen Ansprüchen der modernen Gesundheitsversorgung in medizinischen, pflegerischen, psychischen und sozialen Bereichen nachkommt.

Stetig im Wandel

Wir verstehen uns als eine sich stetig fortentwickelnde Institution, die als Motor Aufgeschlossenheit gegenüber fachlich fundierten Veränderungen, Neuerungen und dem lebendigen Gestalten besitzt.

Das Ida-Wolff-Krankenhaus fördert die fachliche Eigenständigkeit der einzelnen Bereiche, die sich mit ihren Zielen an den Leitsätzen des Unternehmens orientieren.


Menschen im Mittelpunkt

Wir definieren den Menschen als Mittelpunkt unseres Unternehmens, dem wir nicht nur problemorientiert, sondern auch unter Berücksichtigung seiner individuellen Bedürfnisse begegnen. Und damit meinen wir nicht nur die medizinischen Bedürfnisse. Der Mensch mit seiner Herkunft, seinen Ansichten und Gewohnheiten wird von uns respektiert.

Das Ida-Wolff-Krankenhaus übernimmt besondere Verantwortung gegenüber jedem Einzelnen und fördert diesen bewusst nach individuellen Möglichkeiten und Fähigkeiten.

Wir fördern und nutzen das persönliche Engagement, die fachliche Kompetenz und das Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter und sehen dies als unser größtes Kapital.


Ganzheitlicher Ansatz

Die besondere Herangehensweise des Ida-Wolff-Krankenhauses beginnt schon mit der Aufnahme. Ausgangspunkt ist das geriatrische Assessment: Dabei handelt es sich um eine genaue und multidimensionale Analyse sämtlicher Begleitumstände, die zu den individuellen biographischen und altersbedingten Beeinträchtigungen führen. Ohne diese Analyse können nicht alle notwendigen Maßnahmen für die Behandlung der gerade anstehenden akuten Erkrankung eingeleitet werden.

Alle Maßnahmen zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheitssituation des Patienten oder der Patientin werden gleichzeitig in einem Gesamtkonzept berücksichtigt.

Zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation stehen dem geriatrischen Versorgungssystem eine ganze Reihe von Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Von der Akutmedizin bis hin zu Therapiemaßnahmen, Hilfsmittelversorgung, Wohnraumanpassung und Optimierung des sozialen Umfeldes.

Ziele des geriatrischen Assessments:

  • Verbesserung der diagnostischen Genauigkeit
  • Optimierung der medizinischen Behandlung
  • Verbesserung der funktionellen Fähigkeiten
  • Erreichung und Erhaltung größtmöglicher Selbstständigkeit
  • Steigerung der Lebensqualität
  • angemessenere Patientenunterbringung und Versorgung
  • Prävention von Behinderung
  • Vermeidung unnötiger Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung
  • Qualitätskontrolle der Behandlung 

Stage Slider Bild
Video
Mehr Lebensqualität im Alter

Unser Team geht auf die individuellen Probleme und Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten ein.

Stage Slider Bild
Geriatrie
Menschen im Mittelpunkt

Für ein Maximum an Selbstständigkeit und Lebensfreude: Wir fördern und fordern.

Beste Pflege

Für die Pflege älterer und hochbetagter kranker Patienten und Patientinnen in einer geriatrischen Fachklinik bedarf es besonderer Konzepte, Methoden und Menschen. Deshalb verfügt das Ida-Wolff-Krankenhaus über ein speziell geschultes Pflegepersonal, das mit viel Liebe, Wertschätzung und einfühlendem Verständnis auf die besonderen Bedürfnisse der Patienten und Patientinnen eingeht.

Fördern und fordern

Der Pflegebereich hat – rund um die Uhr – den intensivsten Kontakt mit dem im Mittelpunkt stehenden Patienten bzw. der Patientin. Die qualifizierte Pflege und Betreuung basiert auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen ganzheitlicher Betreuung. Die aktivierende, rehabilitative und therapeutische Pflege, nach Bedarf auch versorgende und überwachende Pflege, steht im Dienst des Patienten oder der Patientin als Gast unseres Krankenhauses. Sie beinhaltet, den Patienten oder die Patientin zu fördern, ohne dass eine Überforderung entsteht.

Schulung und Unterstützung der Angehörigen ist integrativer Bestandteil unseres Konzepts.


Psychische und physische Gesundheit

Unsere Pflegekräfte sind in ganz besonderer Weise gefordert: Zum einen gilt es, den Patienten oder die Patientin im Sinne der aktivierenden Pflege in der Selbsthilfefähigkeit zu motivieren und in besonderer Weise auf die psychischen Bedürfnisse einzugehen. Andererseits müssen drohende Komplikationen frühzeitig erkannt werden, um entsprechend reagieren zu können. Hinzu kommt eine intensive Angehörigenarbeit und das effiziente Zusammenwirken in einem interdisziplinären Team. Gleichzeitig kann geriatrische Pflege aber auch fürsorgliche Begleitung in der letzten Lebensphase bedeuten. Um dies alles zu leisten, verfügen unsere Pflegekräfte über umfangreiches Expertenwissen und absolvieren kontinuierliche Fortbildungen in einem sich entwicklenden Fachgebiet.

Im Rahmen des therapeutischen Teams bilden unsere Pflegekräfte die zahlenmäßig größte Berufsgruppe. Unser Pflegeteam orientiert sich bei der Arbeit am Pflegemodell von Dorothea Orem.


Teamorientierte Rehabilitation

Einer unserer Grundsätze ist Rehabilitation vor Pflege: Im Bereich der geriatrischen Komplexbehandung ist die Pflege mit den Therapeutinnen und Therapeuten orientiert am individuellen Rehabilitationsziel.


Verbunden im Netzwerk der Spezialisten

Für spezielle diagnostische Fragestellungen überweisen wir in das unmittelbar benachbarte Vivantes Klinikum Neukölln, einem Haus der Maximal-Versorgung. Hier besteht eine besonders enge Zusammenarbeit mit den vier internistischen Abteilungen, der unfall-chirurgischen Abteilung und der neurologischen Abteilung, zum Teil mit gemeinsamen Weiterbildungen und Symposien.

Das Ida-Wolff-Krankenhaus ist dem Zentrallabor von Vivantes angeschlossen und mit diesem für optimal rasche Prozessabläufe auch online verbunden. Für spezielle fachärztliche Fragestellungen stehen dem Haus Konsiliarärztinnen und -ärzte aus folgenden Fachbereichen zur Verfügung:

Besonders die zahnärztliche Sanierung und ggf. Prothesenanpassung hat in der Geriatrie für das Wohlbefinden und eine ausgewogene und gesunde Ernährung einen hohen Stellenwert. So können vorbereitete prothetische Anpassungen oft auch noch nach der Entlassung in unseren behindert-gerechten Räumen gemeinsam mit Angehörigen vollendet werden. 

Ihr Ida-Wolff-Krankenhaus in Berlin-Neukölln

Ständiger Erfahrungsaustausch

Team-Konzept

Vorbeugen, Diagnostizieren und Behandeln

Die enge Verzahnung mit den Fachabteilungen des Vivantes Klinikums Neukölln bietet unseren Patientinnen und Patienten eine umfängliche interdisziplinäre Behandlung.

Therapeutisches Konzept