Stage Slider Bild
Ihre Behandlung bei uns

Zentrum für Alterstraumatologie

Unfälle im Straßenverkehr und häusliche Stürze sind häufige Ursachen für Knochen- und Gelenkverletzungen des älteren Menschen. Sie erfordern meist den stationären Aufenthalt im Krankenhaus. Für Betroffene, Angehörige und das Umfeld stellt dies oft ein Problem dar, bei dessen Lösung das Zentrum für Alterstraumatologie helfen kann.

Ganzheitliche Betreuung bei Knochenbrüchen im Alter

In enger Zusammenarbeit mit den unfallchirurgischen Kliniken der Vivantes Klinika Neukölln und Am Urban gewährleisten wir geriatrischen Patienten sowie Patientinnen, die verunfallt sind, eine spezielle Behandlung. Durch fachliche Kooperation und frühzeitig einsetzender rehabilitativer Behandlung können wir ein optimiertes Behandlungsangebot zur Verfügung stellen. Ziel ist es, möglich früh wieder in die Bewegung hineinzukommen, ein möglichst sicheres Gangbild zu erarbeiten und die Entlassung in die eigene Häuslichkeit zu ermöglichen. Eine angemessene Schmerzbehandlung sowie parallel die notwendige Behandlung internistischer Krankheitsbilder (z.B. Diabetes mellitus oder Herzschwäche) ist für uns selbstverständlich.

Therapie und geriatrische Rehabilitation

Sobald es Ihr Gesundheitszustand ermöglicht, erfolgt die Therapie und geriatrische Rehabilitation in der Klinik für Altersmedizin des Ida-Wolff-Krankenhauses, in der ein eigener Bereich für Alterstraumatologie geschaffen wurde.

Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen. Ein speziell in Altersheilkunde geschultes Team aus qualifizierten Fachärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeitern kümmert sich um Ihre körperlichen und seelischen Beschwerden.

Spezielle Fragen zu Knochenbrüchen im Alter

Sprechstunde für Alterstraumatologie
Oberarzt Dr. Langen
Tel. 030 130 14 9163  oder 030 130 14 3521

Donnerstag
10:00 - 12:30 Uhr


Unser Leistungsspektrum

  • interdisziplinäre Behandlung bei akuten Verletzungen mit auf die Knochenstruktur des älteren Menschen abgestimmten Implantaten und Verfahren
  • intensive geriatrische Rehabilitation und Mobilisation
  • Multimodale Schmerztherapie
  • unfalladaptierte Zusatzernährung zur Optimierung des Genesungsprozesses
  • Mitbehandlung von Begleiterkrankungen in Kooperation mit der Kardiologie, der Allgemein- und Visceralchirurgie und der Gefäßchirurgie
  • Einleiten der ambulanten Pflege unter Einbeziehung der Pflegeüberleitung

Ihre Behandlung im Ida-Wolff-Krankenhaus

Neutraler Ansprechpartner

Patientenfürsprecher

Hilfe & Unterstützung

Der Sozialdienst im Ida-Wolff-Krankenhaus vermittelt vielfältige Hilfen und sorgt dafür, dass Patientinnen und Patienten keine Ängste vor der Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt entwickeln.

Sozialdienst