Stage Slider Bild
Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie

Für Patientinnen und Patienten

Anästhesie-Sprechstunde (Prämedikation)

Sprechzeiten: Montag bis Freitag 09:00 bis 15:00 Uhr
Tel. 030 130 22 5077

Die Anmeldung für das Narkosegespräch in der Anästhesie-Sprechstunde erfolgt über die operative Fachabteilung. Die Terminvergabe erfolgt über das Prämedikationstelefon. Die Anästhesie-Sprechstunde finden Sie im Erdgeschoß direkt neben der zentralen Notaufnahme.

In Vorbereitung auf einen operativen Eingriff beachten Sie bitte, dass Sie:

Wichtig: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie nach einem ambulanten Eingriff von einer volljährigen Person abgeholt werden. Die Betreuung muss darüber hinaus noch für 24 Stunden gewährleistet sein. Beachten Sie bitte, dass Sie nach einer Operation mit Vollnarkose/Regionalanästhesie nicht verkehrstüchtig sind und nicht aktiv am Straßenverkehr (nicht mit dem Auto oder Fahrrad fahren!) teilnehmen dürfen.
Wenn Sie aktuelle Befunde oder Arztbriefe von Ihrem Hausarzt/Internisten oder letzten Krankenhausaufenthalte haben, bitten wir Sie, diese zu uns mitzubringen, damit wir Ihre gesundheitliche Verfassung besser einschätzen können und Ihnen das für Sie geeignete Anästhesieverfahren empfehlen können.

Wir versuchen, die Wartezeiten für Sie so kurz wie möglich zu halten und gleichzeitig ausreichend Zeit für ein vertrauensvolles Gespräch mit Ihnen zu haben. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass es in der Anästhesie-Sprechstunde zu Wartezeiten kommen kann und planen Sie entsprechende Zeit für den Termin ein. Auch richtet sich die Reihenfolge der aufgerufenen Patienten nach medizinischen Notwendigkeiten und kann daher nicht immer der Reihenfolge des Erscheinens entsprechen. Wir bitten auch hierfür um Ihr Verständnis.

Die schmerzarme Geburt

Das Schmerzempfinden jedes einzelnen Menschen ist sehr unterschiedlich. Dies gilt auch und im Besonderen für das Schmerzempfinden der Mutter während der Geburt. Deshalb ist es umso wichtiger für jede Frau das individuell beste Verfahren zur Schmerzbekämpfung zu finden, um das Erlebnis der Geburt als möglichst angenehm aber auch als natürlich wahrnehmen und in Erinnerung behalten zu können.

Die Kolleginnen und Kollegen der Klinik für Geburtsmedizin, allen voran die Hebammen, verfügen über einen breiten Schatz an Erfahrung mit Techniken und Hilfsmitteln, um Ihnen genau dieses Erlebnis zu ermöglichen.

Sollten diese Maßnahmen bei Ihnen nicht zur gewünschten Schmerzlinderung führen, werden die Hebammen und Ärzte mit Ihnen gemeinsam über die Möglichkeit einer Periduralanästhesie (PDA) sprechen. Wahrscheinlich haben Sie schon während der Schwangerschaft (bei Vorbereitungskursen oder von Freunden/Familie) von der PDA gehört.

Unsere Klinik für Anästhesie unterstützt die Kolleginnen und Kollegen der Geburtsmedizin bei der Anlage und Durchführung der Periduralanästhesie. Die PDA ist ein insgesamt sehr sicheres, schonendes und in der Mehrzahl einfach durchzuführendes Instrument zur Schmerzbekämpfung. Trotzdem ist es auch hier sehr wichtig, bereits im Vorfeld über die Vor- und Nachteile und potentielle Komplikationen der PDA zu sprechen.

Dafür bieten wir Ihnen mehrere Möglichkeiten an:

Unser Team

Lernen Sie unser Team kennen.

Mehr erfahren

Kontakt & Sprechstunden

Informationen zu Sprechstunden und Hinweise zur Anfahrt.

Mehr erfahren