Klinik für Gynäkologie
Medizinische Angebote

Damit Sie schnell wieder gesund werden: Unsere modernen Behandlungsmethoden

Im Klinikum Am Urban in Berlin-Kreuzberg decken wir das gesamte Feld gynäkologischer Erkrankungen ab und berücksichtigen dabei alle konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten. Wir sind darauf spezialisiert, Unterleibsmyome und Harninkontinenz fachkundig und effektiv zu behandeln. Dabei wenden wir modernen Methoden der minimal-invasiven Therapien an und nehmen die meisten Operationen des Unterleibs ohne Bauchschnitt vor.

Wir wissen, dass es zu Hause am Schönsten ist, deswegen führen wir kleinere Eingriffe, wann immer möglich, ambulant durch. Und auch im Falle eines gynäkologischen Notfalls sind unsere Ärztinnen und Ärzte immer für Sie da.

Schwerpunktangebote

Ambulante Operationen

Viele gynäkologische Arztpraxen führen ambulante Operationen durch. Manchmal ist die Anwesenheit vieler Spezialisten und eine Möglichkeit zur Betreuung rund um die Uhr für unvorhergesehene Verläufe von Vorteil. In diesen Fällen bieten wir ambulante Operationen unter Vorhaltung aller medizinsichen Möglichkeiten des Krankenhauses an. 

  • Fehlgeburten (Absaugen der gestörten Schwangerschaft aus der Gebärmutter)
  • Störung der Bartholinidrüse
  • Laser- Behandlung von Feigwarzen
  • Blutungsstörungen (Gebärmutterspiegelung und Ausschabung)
  • „kleine“ Bauchspieglungen (Kinderwunsch, Sterilisierungswunsch oder unklaren Unterbauchschmerzen)

Harninkontinenz und Beckenbodenschwäche

Blasenschwäche und Senkungsbeschwerden können heutzutage sanft und äußerst erfolgreich therapiert werden. In unserem Beckenbodenzentrum kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz. 

  • Einlegen eines Stützbandes durch die Scheide (TVT-Methode und ähnliche Techniken)
  • Unterpolsterung der Harnröhre durch Kunststoffinjektionen
  • Scheidenverengende Operationen
  • Scheidenfixierung im Becken (vaginale sakrospinale Fixation nach Amreich–Richter)

Gutartige Myome (Uterus Myomatosus)

Myome sind gutartige Muskelgewebsknoten der Gebärmutter. Solange sie keine Beschwerden verursachen, sind sie meist nicht behandlungsbedürftig. Wir therapieren Sie in jedem Fall so schonend wie möglich. In vielen Fällen können wir Myome so entfernen, dass die Organe erhalten werden können. Der Eingriff erfolgt, wenn möglich, minimal-invasiv, so dass ein Bauchschnitt nicht nötig ist.

Minimalinvasive Chirurgie (Laparoskopie)

  • Entfernung von Zysten und Tumoren am Eierstock, bevorzugt organerhaltend
  • Entfernung von Myomen unter Erhalt der Gebärmutter
  • Gebärmutterentfernung der Gebärmutterhals wird erhalten und der Beckenboden geschont
  • Gebärmutterentfernung bei Bedarf Entfernung der gesamten Gebärmutter
  • Entfernung von Eileiterschwangerschaften, möglichst organerhaltend
  • Abklärung eines unerfüllten Kinderwunsches und Durchspülen der Eileiter
  • Lösung von Verwachsungen
  • Abklärung von Unterbauchschmerzen

Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)

  • Entfernung von Myomen und Abtragen von Polypen
  • Abtragen oder Verschorfen der Gebärmutterschleimhaut bei Blutungsstörungen
  • Korrektur von Fehlbildungen der Gebärmutter (Uterusanomalie)

Gebärmutterentfernung (Hysterektomie)

Wir führen den Eingriff möglichst minimal-invasiv durch. Der Gebärmutterhals kann erhalten bleiben und der Beckenboden somit geschont werden (LASH = Laparoskopisch Assistierte Supracervikale Hysterektomie). Die Gebärmutter kann auch komplett über eine Bauchspiegelung entfernt werden (TLH = Totale laparoskopische Hysterektomie). Wenn eine Entfernung durch Bauchspiegelung (Laparoskopie) nicht möglich ist, wird der Eingriff meist durch die Scheide (vaginale Hysterektomie), selten auch über einen Bauchschnitt (abdominale Hysterektomie) vorgenommen.

Tumorbehandlung an Gebärmutter, Eierstöcke oder Scheide (Karzinome)

Wir operieren Krebserkrankungen an Gebärmutterhals, Gebärmutterhöhle, Eierstöcken, Scheide und äußerem Genital. Dabei befolgen wir die höchsten Qualitätsstandards, die die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe in Ihren Leitlinien festgelegt hat. Chemotherapien führen wir in Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin – Hämatologie und Onkologie durch.