Klinikum Am Urban

Klinikum im Überblick

In Kreuzberg, am Ufer des Landwehrkanals und nahe des ehemaligen Urbanhafens steht das denkmalgeschützte Hochhaus des Klinikums Am Urban. Ein traditionsreiches Haus in einem der bekanntesten und buntesten Berliner Bezirke – mitten in Berlin, mitten im Leben.

Das Vivantes Klinikum Am Urban verfügt über 12 medizinische Fachabteilungen, eine zentrale Notaufnahme und 620 Betten. Pro Jahr werden rund 65.000 Patienten behandelt. 1.500 Babys kommen jährlich in der Geburtsklinik des Klinikum Am Urban zur Welt. Rund 220 Ärzte und 360 Pflegekräfte kümmern sich um das Wohl der Patienten. Das Vivantes Klinikum Am Urban ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Zum Klinikum gehören unter anderem das Zentrum für Brusterkrankungen, das Tumorzentrum Mitte, ein Schwerpunkt für Gastrointestinale Onkologie und das Berliner Herzrhythmuszentrum (BHZ).

Das alte Krankenhaus Am Urban wurde 1890 als drittes städtisches Berliner Krankenhaus eröffnet und zeichnete sich schon früh durch seine medizinische Forschung und als Akademisches Lehrkrankenhaus aus. Hier arbeitete der Schriftsteller Alfred Döblin als Arzt. Sein Roman „Berlin Alexanderplatz“ gehört bis heute zu den herausragenden Zeugnissen des Berlins der Zwanzigerjahre. Nachdem das Krankenhaus im Krieg stark zerstört wurde, legte Willy Brandt 1966 den Grundstein für den Neubau.

Viele unserer Fachabteilungen wurden für ihre herausragende medizinische und pflegerische Versorgung ausgezeichnet. Die meisten Stationen des neunstöckigen Klinikneubaus sind aufwendig saniert und werden regelmäßig für Ihren Komfort modernisiert. Von den Komfortbereichen im achten und neunten Stock, zu denen auch eine Dachterrasse zählt, können die Patienten einen Panoramablick über die Stadt genießen.

Geschichte

Erfahren Sie mehr zur Geschichte unseres Hauses.

Jetzt entdecken

Impressionen

Jetzt entdecken