Klinik für Dermatologie und Phlebologie

Phlebologie – Behandlung von Venenerkrankung

Hätten Sie gewusst, dass beinahe 30 Prozent der Menschen in Deutschland unter Krampfadern leiden? Bei uns erhalten Sie eine umfassende Diagnostik und Therapie Ihres Venenleidens. Bei Krampfadern liegt oft eine chronisch-venöse Insuffizienz vor, die mit einer Venenerweiterung und einer verminderten Leistung der Venenklappen in den großen Stammvenen einhergeht. Dies führt mitunter zu einer Stauungsdermatitis mit Beinödemen und Veränderungen der Haut an den Unterschenkeln. Venenleiden oder eine Thrombose in den tiefen Venen sind häufige  Ursachen von chronischen Wunden am Bein (Ulcus cruris).

Zur apparativen Diagnostik von Venenerkrankung verwenden wir folgende Verfahren:

Dopplersonographie

Die Dopplersonographie ist eine spezielle Ultraschalluntersuchung zur Messung der Geschwindigkeit des Blutflusses.

Farbduplexsonographie

Während ein gewöhnliches Ultraschallbild unser Körperinneres in schwarz-weiß zeigt, werden bei der Farbduplexsonographie die Richtung des Blutflusses und die Strömungsgeschwindigkeit in unterschiedlichen Farben dargestellt.

Digitale Photoplethysmographie

Auch hier wird die Vene genau untersucht, und zwar, indem die Reflexion von Infrarotstrahlen gemessen wird.

Phlebographie

Die Phlebographie ist eine Röntgenuntersuchung der Vene.

Bei Bedarf werden Ihre Venenerkrankungen werden in Kooperation mit dem Zentrum für Gefäßmedizin abgeklärt, in dem auch die Klinik für Innere Medizin – Angiologie und Hämostaseologie und die Klinik für Chirurgie – Gefäß- und Thoraxchirurgie vertreten sind. Gemeinsam arbeiten wir für Ihre Gesundheit.

Therapiekompetenz bei Krampfadern

Venenleiden oder Krampfadern können bei uns auf verschiedene Weise therapiert werden. Zu unserem Spektrum gehören: