Rettungsstelle

Medizinische Angebote

Rettungsstelle: Nur bei akuten gesundheitlichen Problemen

Menschen die in unsere Rettungsstelle kommen, klagen meist über Schmerzen, Übelkeit, Blutungen, Schwindel oder Fieber. Akute gesundheitliche Probleme sind oft verbunden mit Unsicherheiten und Ängsten. Und auch die Versorgung in einer Rettungsstelle ist für die meisten eine neue, fremde Situation. Wir wissen das und unser gesamtes Team ist für Sie da, um Ihnen zu helfen.

Das Vivantes Klinikum im Friedrichshain in der Landsberger Allee ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung. In unserer Rettungsstelle werden lebensbedrohlich wie auch leichter erkrankte Menschen untersucht und behandelt. Wir sind rund um die Uhr für Sie da, an jedem Tag im Jahr.

Polytrauma

In unserer Rettungsstelle behandeln wir beispielsweise Patientinnen und Patienten mit einem sogenannten Polytrauma, also wenn mehrere schwerere Verletzungen an verschiedenen Körperregionen vorliegen. Für die komplexe Behandlung steht ein multidisziplinäres Ärzteteam bereit.

Im Falle von Schlaganfällen und Herzinfarkten arbeiten wir eng mit der überegionalen Stroke Unit an unserem Klinikum zusammen. 

Wegeunfälle und Arbeitsunfälle

Unsere Rettungsstelle ist von den Berufsgenossenschaften autorisiert, sogenannte Berufsunfälle (Wege- und Arbeitsunfälle) zu versorgen. Bei uns ist jederzeit ein Durchgangsarzt zur Stelle. Damit fungieren wir als BG-Ambulanz (Berufsgenossenschaftsambulanz).

Fieber, Hautausschlag, Schnittverletzung und Hexenschuss

Wir versorgen in der Rettungsstelle auch weniger bedrohliche Erkrankungen, wie beispielsweise eine Erkältung, einen Hautausschlag, eine Schnittverletzung oder einen "Hexenschuss". Im Falle leichterer Erkrankungen möchten wir Sie bitten, wenn möglich, zunächst das Versorgungsangebot der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte zu nutzen.

Immer mehr Anwohnerinnen und Anwohner der Bezirke Friedrichshain oder Prenzlauer Berg nutzen bei akuten Beschwerden unsere Rettungsstelle als Anlaufpunkt. Wir sind am Abend, in der Nacht, an den Wochenenden und an Feiertagen gern für Sie da. Die meisten Patientinnen und Patienten können nach der ambulanten Therapie wieder nach Hause gehen und in der hausärztlichen Sprechstunde weiterbetreut werden. Ist eine stationäre Aufnahme notwendig, stimmen wir uns zügig mit den entsprechenden Fachkliniken ab.

Diagnostik und Behandlung in der zentralen Rettungsstelle/Notaufnahme

Je nach Schwere der Erkrankung oder Verletzung kann es neben der Befragung und der körperlichen Untersuchung notwendig sein, einige diagnostische Maßnahmen, wie eine Blutabnahme, eine Röntgenaufnahme oder eine Sonographie durchzuführen. Sprechen Sie uns an, falls Sie in der Hektik der Situation etwas nicht ausreichend verstanden haben.

Impfausweis nicht vergessen

Für jede Patientin und jeden Patienten stellen wir einen individuellen Therapieplan zusammen. Je nach Erkrankung und Symptomen erhalten Sie Schmerzmittel, Infusionen oder Medikamente beispielsweise bei Übelkeit oder Schwindelgefühl.

Unsere Ärztinnen und Ärzte der Rettungsstelle versorgen Sie bei einem Knochenbruch. Nach der Behandlung wird der Knochenbruch in einem Gips ruhiggestellt, damit alles wieder zusammenwachsen kann. In einigen Fällen muss der Knochenbruch zuvor operiert werden.

Wir versorgen Ihre Wunden, manchmal müssen die Wundränder vernäht werden. Hierbei ist Ihr Impfstatus gegen Tetanus (Wundstarrkrampf) wichtig. Am besten Sie bringen Ihren Impfausweis mit.

Wichtige Telefonnummern

Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst rund um die Uhr

(030) 31 00 31

Krisentelefon Sucht rund um die Uhr

(030) 130 22 60 86

Berliner Krisendienst täglich: 16.00 – 24.00 Uhr

(030) 390 63 10

Krisentelefon Kinder Mo – Sa: 14.00 – 20.00 Uhr

(0800) 111 03 33

BIG-Hotline Häusliche Gewalt rund um die Uhr

(030) 611 03 00

Gewalt gegen Homosexuelle täglich: 17.00 – 19.00 Uhr

(030) 216 33 36

Pro Familia Mo – Fr: 9.00 – 12.00; Mo – Do: 15.00 – 18.00 Uhr    

(030) 39 84 98 98

Giftnotruf rund um die Uhr

(030) 192 40

Sexueller Missbrauch - Mädchennotdienst

(030) 21 00 39 90

 

Warum Sie manchmal warten müssen

Informationen über Ihren Aufenthalt ansehen