Klinikum im Friedrichshain

Wir bauen für Sie

Neubau im Klinikum im Friedrichshain

In Friedrichshain entsteht eines der modernsten Krankenhäuser Berlins - die Fertigstellung ist bis 2019 geplant.

Auf dem Gelände des bestehenden Vivantes Klinikums im Friedrichshain entsteht ein neues Bettenhaus. Im Neubau erhalten unsere Patientinnen und Patienten die bestmögliche medizinische Versorgung und Pflege in anspruchsvollem Ambiente mit Hotelkomfort. Das Gebäude mit etwa 400 Betten bietet den Patienten moderne Medizin und den Mitarbeitern sehr gute Arbeitsbedingungen.

Der Neubau im Herzen Berlins führt die beiden Krankenhäuser Prenzlauer Berg und Friedrichshain auf dem Gelände des Klinikums im Friedrichshain zusammen.

Damit werden Synergieeffekte erzielt:

Platz für 400 Betten

Mit dem Bau von zwei neuen Gebäudeflügeln und einer Magistrale im Erdgeschoss sowie im 1. Obergeschoss entsteht Platz für etwa 400 Betten. Damit werden die Betten aus dem Standort Prenzlauer Berg integriert und ein Komfortbereich geschaffen. Zusätzlich werden im Erdgeschoss des Neubaus Untersuchungsbereiche und Behandlungsbereiche eingerichtet. Die fünf Obergeschosse sind für Pflegebereiche reserviert.

Außer den Betten vom Standort Prenzlauer Berg werden die Betten der Neurologie, die derzeit noch in einem alleinstehenden Pavillon (Haus 7) untergebracht sind, in das Haupthaus eingegliedert. Auch Betten, die derzeit noch im Verbindungsbauteil Haus 15 zwischen den Bettenflügeln stehen, ziehen in Zukunft in den Neubau ein. Ein Komfortbereich bildet ein zusätzliches Angebot am Vivantes Klinikum im Friedrichshain – dieser ist mit 30 Komfortbetten ausgestattet.  Für die Kinderklinik verbessern sich die räumlichen Bedingungen ebenfalls. Selbst die Flächen im neuen Verbindungsbauteil sollen genutzt werden: von der Funktionsdiagnostik und den Arztdiensten sowie von Pflegebereichen.

Tiefgarage erleichtert Parkplatzsuche

Eine neue Tiefgarage mit 260 Stellplätzen verbessert die Parkplatzsituation am Klinikum. Die Tiefgarage erleichtert es Mitarbeitern und Besuchern, ihre Autos zu parken, entlastet aber auch die Wohnquartiere in der Umgebung. In Zusammenhang mit der Tiefgarage wird auch der gesamte Verkehr auf dem Krankenhausgelände neu geordnet und beruhigt.

Zufahrts-Änderungen

Mehrere Wege werden wegen Baumaßnahmen gesperrt. Damit wir Sie auf dem Laufenden halten können, wurden neue Pläne vom Gelände gedruckt und ein Einleger mit den neuesten Durchgangswegen erstellt. Diese werden auch an der Information, an der Patientenaufnahme und an verschiedenen Prospektständern ausgegeben.

Fragen & Antworten

Wird die Kinderrettungsstelle noch mit dem Auto erreichbar sein?

Ja, die Kinderrettungsstelle wird immer noch erreichbar sein. Sie ist über den Haupteingang Landsberger Allee 49 erreichbar. Parkplätze befinden sich neben der Erwachsenen Rettungsstelle oder in der Tiefgarage.

Wird es zu einer starken Lärmentwicklung oder Staubentwicklung kommen?

Eine Baustelle verursacht immer Dreck, Staub und Lärm. Leider können wir dies nicht verhindern. Selbstverständlich versuchen wir die Belastungen so gering wie möglich zu halten. Es werden Ohrenstöpsel verteilt und tägliche Ruhestunden werden eingeführt.

Wird die Hubschrauberlandestelle verlegt?

Die Hubschrauberlandestelle wurde am 1. Oktober 2013 verlegt und ist jetzt zwischen dem Haus 8 und dem Haus 51 zu finden.

Wird es noch auf dem Gelände Parkmöglichkeiten geben während des Baus?

Ja, die neue Tiefgarage ist fertiggestellt und steht zur Nutzung zur Verfügung.

Zum Ausdrucken & Nachlesen

Der aktuelle Lageplan mit Kennzeichnung der Baustellen, Zufahrtswege und Einschränkungen.