Klinik für Dermatologie und Venerologie

Medizinische Angebote

Schwerpunkte der Klinik für Dermatologie und Venerologie

Konservative Dermatologie

Die konservative Dermatologie umfasst die Diagnostik und nicht-operative Behandlung aller akuten und chronischen Erkrankungen der Haut und der angrenzenden Schleimhäute. Hierzu gehören alle entzündlichen, infektiösen und allergischen Hauterkrankungen, Autoimmunerkrankungen sowie erbliche Hauterkrankungen bei Senioren, Erwachsenen und Kindern. Im Einzelnen sind das insbesondere folgende Diagnosen: Wundrose, Gürtelrose, Hautausschlag mit Juckreiz und Blasenbildung, Schuppenflechte, Juckflechte, Neurodermitis, so wie vieles anderes mehr.

Operative Dermatologie

Die Breite der dermatochirurgischen Operationen in unserer Abteilung umfasst sämtliche in örtlicher und allgemeiner Narkose durchgeführten Eingriffe.

Onkologische Dermatologie

Venerologie

Mykologie

Diagnose und Therapie von Pilzinfektionen aller Art sowie der daraus resultierender Erkrankungen der Haut, Schleimhaut, Haare und Nägel

Unsere Leistungen

Dermatologische Fachambulanz

Hautkrebs-Nachsorge-Sprechstunde

Allergologische Sprechstunde

Proktologische Sprechstunde (Enddarmsprechstunde)

Die dermatologische Proktologie befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Haut und der angrenzenden Schleimhäute der Analregion.

Phlebologische Sprechstunde (Beinsprechstunde)

Balneo-Phototherapie

Die Balneo-Phototherapie wird im Rahmen des Erprobungsmodell "ambulante Balneo-Phototherapie" der Ersatzkassen durchgeführt und gilt bei der Behandlung von Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte) und Neurodermitis als wirksame und zuverlässige Therapie. Darüber hinaus wurden gute Therapieerfolge bei Frühformen der Mycosis fungoides, der Mastozytose, der zirkumscripten Sklerodermie sowie dem Lichen ruber beobachtet. Die Behandlung wird 4x wöchentlich durchgeführt und erfordert jeweils eine Behandlungsdauer von 30 - 40 min. Bei Nicht-Ersatzkassen muss vor Beginn der Behandlung das Einverständnis der Krankenkasse eingeholt werden.

Selektive Phototherapie (SUP)

Die selektive Phototherapie ist eine Breitbandbestrahlung mit UV-A und UV-B; bei folgenden Hauterkrankungen ist eine SUP-Therapie indiziert:

Leitungswasser-Iontophorese

Die Leitungswasser-Iontophorese ist eine Therapie der Hyperhidrose (verstärkte Schweißneigung) an Händen und Füßen. Bei der Iontophorese werden die zu behandelnden Hautareale von einem schwachen Gleichstrom durchflossen.

Light-Hardening

Light-Hardening ("Abhärten") mit Phototherapie (UVB, UVB/UVA) wird bei der Polymorphen Lichtdermatose ("Sonnenallergie") vorbeugend eingesetzt.