Klinik für Dermatologie und Venerologie
Unsere Klinik

Dermatologische Fachambulanz

  • konsiliarische Beratung bei unklaren Hautveränderungen, Hauttumoren und Genitoanalveränderungen 
  • Abklärung von Allergien auf Bienen- und Wespengift

Hautkrebs-Nachsorge-Sprechstunde

  • Nachbetreuung und Beratung bei bösartigen Hauttumoren (Melanom, Basaliom, Spinaliom, Lymphom u.a.) in Bezug auf Behandlungsfolgen und neu aufgetretene Hautveränderungen
  • Überwachung von immunmodulierenden und zytostatischen Behandlungen bei Hochrisikotumoren oder Metastasierung  

Allergologische Sprechstunde

  • Abklärung von Allergien mittels Haut-Testungen
  • Expositionstestungen bei Medikamenten- und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Abklärung von Kontaktsensibilisierungen (akute und chronische Ekzeme) mittels Epikutan-Testungen
  • Spezifische Hyposensibilisierung mit Bienen-, Wespengift und mit Aeroallergenen
  • Anfertigung von berufsdermatologischen Gutachten.

Proktologische Sprechstunde (Enddarmsprechstunde)

Die dermatologische Proktologie befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Haut und der angrenzenden Schleimhäute der Analregion.

  • Sklerosierungen, Infrarotkoagulationen, Gummiringligaturen
  • Fissurektomien
  • Anleitung zu Eigenbougierungen
  • Abszessspaltungen
  • Fadendrainagen
  • Excisionen von Analtumoren
  • Elektrochirurgische Therapie von spitzen Condylomen
  • Konservative Lokaltherapie entzündlicher Analerkrankungen
  • Anleitungen zur Analhygiene
  • Diätvorschriften  

Phlebologische Sprechstunde (Beinsprechstunde)

  • Schwellungen der Beine
  • Ekzeme an den Beinen
  • Besenreiser
  • Kleine und große Krampfadern
  • Venenentzündung
  • Thrombosen
  • "Offene Beine"

Balneo-Phototherapie

Die Balneo-Phototherapie wird im Rahmen des Erprobungsmodell "ambulante Balneo-Phototherapie" der Ersatzkassen durchgeführt und gilt bei der Behandlung von Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte) und Neurodermitis als wirksame und zuverlässige Therapie. Darüber hinaus wurden gute Therapieerfolge bei Frühformen der Mycosis fungoides, der Mastozytose, der zirkumscripten Sklerodermie sowie dem Lichen ruber beobachtet. Die Behandlung wird 4x wöchentlich durchgeführt und erfordert jeweils eine Behandlungsdauer von 30 - 40 min. Bei Nicht-Ersatzkassen muss vor Beginn der Behandlung das Einverständnis der Krankenkasse eingeholt werden.

  • PUVA-Bad-Therapie
  • Solebäder-UV-Therapie

Selektive Phototherapie (SUP)

Die selektive Phototherapie ist eine Breitbandbestrahlung mit UV-A und UV-B; bei folgenden Hauterkrankungen ist eine SUP-Therapie indiziert:

  • Psoriasis vulgaris
  • Neurodermitis
  • Parapsoriasis en plaques
  • Pityriasis lichenoides
  • Hepatischer, renaler, diabetischer Juckreiz
  • Polymorphe Lichtdermatose ("Sonnenallergie")
  • Prurigo simplex subacuta 

Leitungswasser-Iontophorese

Die Leitungswasser-Iontophorese ist eine Therapie der Hyperhidrose (verstärkte Schweißneigung) an Händen und Füßen. Bei der Iontophorese werden die zu behandelnden Hautareale von einem schwachen Gleichstrom durchflossen.

Light-Hardening

Light-Hardening ("Abhärten") mit Phototherapie (UVB, UVB/UVA) wird bei der Polymorphen Lichtdermatose ("Sonnenallergie") vorbeugend eingesetzt.

Weiterbildung zum Facharzt für Dermatologie und Venerologie

Maximal 4 von 5 Weiterbildungsjahren für den Facharzt für Dermatologie sowie 2 Jahre (also insgesamt 6 Jahre) Weiterbildung für die Zusatzbezeichnung „Dermatohistologie“ können in unserer Klinik absolviert werden. Deswegen bevorzugen wir Bewerber, die bereits das Berliner Praxispflichtjahr absolviert haben.