Klinische und interventionelle Neuroradiologie
Unser Institut

Eine der modernsten Neuroradiologien Berlins

Das Institut für klinische und interventionelle Neuroradiologie bietet Ihnen das gesamte diagnostische und interventionelle Methodenspektrum an. Wir arbeiten sowohl für unseren Standort Neukölln im Rahmen des Neurozentrums als auch standortübergreifend für den gesamten Vivantes Konzern. Darüber hinaus betreibt unser Institut ein tele-neuroradiologisches Netzwerk.

Technische Ausstattung

Im Verbund mit dem Institut für Radiologie und interventionelle Therapie stehen hochmoderne Großgeräte der neuesten Generation zur Verfügung, die für die neuroradiologisch-funktionelle Bildgebung und Intervention optimiert sind: ein 128-Zeilen-Computertomograph, zwei 1,5-Tesla-Magnetresonanztomographen sowie eine mono- und eine biplane Angiographieanlage.

Forschung und Wissenschaft

Das Institut für klinische und interventionelle Neuroradiologie des Vivantes Klinikums Neukölln nimmt an nationalen und internationalen klinischen Multizenterstudien teil. Dort beschäftigen wir uns unter anderem mit der Behandlung von Hirntumoren sowie der Multiplen Sklerose.

Mit der Firma Siemens kooperieren wir zu Evaluation des Softwaretools syngo iFlow. Diese Technologie wird bei verschiedenen Projekten zur Beurteilung der Hirndurchblutung angewendet. Konnte man bisher zur Visualisierung wie schnell sich Kontrastmittel innerhalb der Gefäße ausbreitet lediglich eine Schwarz-Weiß-Filmsequenz erzeugen, kann man nun in den farbigen Syngo-iFlow-Bildern erkennen, wann das Kontrastmittel in welchen Gefäßen ankommt. Diese Technik hat eine Vielzahl von klinischen Anwendungen bei der Diagnostik und Behandlung von Gefäßerkrankungen.

Weiterbildung und Lehre

Unser Institut bietet vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung für Weiterbildunsgassistentinnen und WEiterbildungsassistenten der Radiologie sowie der Weiterbildung im Schwerpunkt Neuroradiologie und Neurointervention. Das Institut ist als DeGir-Weiterbildungseinrichtung für die endovaskulären Therapiemodule E und F zertifiziert und

Der Institutsleiter verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung im Schwerpunkt Neuroradiologie (3 Jahre) und im Fachgebiet Radiologische Diagnostik (1 Jahr).

Leistungsstatistik 2013 - 2017

Art der Untersuchung 2013 2014 2015 2016 2017
CT-Untersuchung zerebrospinal 11.323 12.659 14.415 15.412 14.921
davon CT-gestützte Punktionen zur Schmerztherapie 299 332 537 784 686
MRT-Untersuchung zerebrospinal 4.832 5.627 6.076 6.243 5.561
Katheterangiographie zerebrospinal 794 956 1.001 1.111 1.151
davon endovaskuläre Eingriffe/Interventionen 342 424 406 424 487
Sonstige 535 521 373 351 348
gesamt 17.484 19.673 21.865 23.117 21.981

Art der endovaskulären Eingriffe/Interventionen 2013 2014 2015 2016 2017
Schlaganfallbehandlung - mechanische Rekanalisation 74 75 135 139 206
Behandlung extrakranielle Gefäßstenose - Stent-PTA 39 68 53 48 68
Behandlung intrakranielle Gefäßstenose - Stent-PTA 15 16 9 14 9
Behandlung intrakranielles Aneurysma 86 107 110 111 86
Behandlung intrakranieller Vasospasmus - Spasmolyse 33 47 35 44 37
Embolisation zerebrospinale Gefäßfehlbildung - av-M, Day-F 80 94 59 57 64
Embolisation Tumor zerebrospinal, sonstige 15 17 5 11 17
gesamt 342 424 406 424 487