Medizinische Angebote

Operative Dermatologie

Je nach Schweregrad der Erkrankung erfolgt die chirurgische Behandlung aller gut- und bösartigen Tumore der Haut und der sichtbaren Schleimhäute im ambulanten, teil- oder vollstationären Bereich.

  • Ausführliche Aufklärung und Beratung über den operativen Eingriff, ggf. über alternative Behandlungsformen wie die photodynamische Therapie, Kälte- oder Lasertherapie
  • Sorgsame Abwägung der Entscheidung über die Wahl der Narkose (örtliche oder allgemeine Narkose) zusammen mit dem Patienten
  • Melanomchirurgie mit Sentinel-Lymphknoten-Biopsie
  • Krampfaderleiden (Phlebologie) Diagnostik, konservative und operative Therapie

Weitere Operationen

  • Spezielle Chirurgie des venösen Ulcus cruris (Shave-Operation) mit Transplantatdeckung
  • Narbenkorrekturen
  • Eingriffe am Nagelorgan
  • Operative Therapie der Hyperhidrosis axillaris,
  • Operative Therapie der Akne inversa

Allergologie / Umweltmedizin

  • Diagnostik von Soforttyp-(I) und Spättyp-(IV)-Allergien mit unterschiedlichen Hauttestverfahren (Pricktestung, Intrakutantestung, Epikutantestung sowie ggf. nasale und konjunktivale Provokationstestungen von Inhalationsallergenen)
  • Allergie-Sprechstunde für Patienten mit speziellen Allergieproblemen (z. B. Insektengiftallergien, Medikamenten-Unverträglichkeiten, Nahrungsmittelallergien)
  • Möglichkeit zu einer stationären Kurzzeit-Hyposensibilisierung und zur nachfolgenden ambulanten Erhaltungstherapie für Insektengiftallergiker mit hohem Sensibilisierungsgrad

Erkrankungen der Venen und Arterien der unteren Extremitäten

Nicht-invasive Diagnostik mit Hilfe der Dopplersonographie, der digitalen Photo-Plethysmographie und der Duplex-Sonographie

  • Konservative Therapie (manuelle und apparative Kompressionsbehandlungen) der peripheren arteriellen und venösen Blutgefäße
  • Operative Therapie von sogenannten offenen Beinen
  • Behandlungen der Erkrankungen der Lymphwege (komplexe physikalische Entstauungstherapie)
  • Krankengymnastische Einzel- und Gruppentherapien von Patienten mit venösen und arteriellen Beinleiden in Zusammenarbeit mit der Physikalischen Therapie im Hause


Balneo-Phototherapie

  • Zahlreiche Hauterkrankungen wie Schuppenflechte und Neurodermitis sind mit speziellen Spektren des Sonnenlichts (UVA, UVB, SUP) gut zu behandeln. Die Behandlungen mit UV-Licht finden in modernen Bestrahlungsanlagen statt und werden ärztlich überwacht.
  • UV-Behandlung in Kombination mit der Anwendung von lichtverstärkenden Substanzen (PUVA)
  • Lichttherapien in Kombination mit Solebädern (Balneo-Phototherapie)

Mykologie

  • Diagnostik im eigenen mykologischen Labor
  • Therapie sämtlicher Pilzerkrankungen der Haut und der Schleimhäute
  • Behandlung in Absprache mit dem Patienten und unter Berücksichtigung der individuellen Situation durch örtliche und/oder innerliche Medikamente

Haar- und Nagel-Erkrankungen

  • Diagnostik und Therapie von Haarerkrankungen (Trichogramm, Gewebsprobenentnahme, bakterielle oder mykologische Kulturen)
  • Behandlung des kreisrunden Haarausfalles u.a. durch lokale Immuntherapie mit der Substanz Diphencyprone
  • Bei Nagelveränderungen im Rahmen der Psoriasis (Schuppenflechte) spezielle Therapie des Nagelbettes
  • Bei eingewachsenen und entzündeten Nägeln (Unguis incarnatus) chirurgische Sanierungen (Keilexzisionen)

Überstarkes Schwitzen (Hyperhidrosis)

  • Messtechnischer Nachweis einer überdurchschnittlich starken Schweißproduktion
  • Alle Verfahren, einschließlich der Botulinumtoxin-Injektionstherapie zur Behandlung der verstärkten Schwitzneigung der Achselregionen und der Leitungswasseriontophorese bei überdurchschnittlich starker Schwitzneigung der Hand- und Fußflächen (Hyperhidrosis)

Psychosomatik

  • Intensive Behandlung der Haut, die Stärkung der Krankheits- und Alltagsbewältigung unter Berücksichtigung individueller psychosozialer Schwerpunkte
  • Die Liaisonsprechstunde wird durch einen psychotherapeutisch ausgebildeten Hautarzt gehalten und bahnt den Weg zu erweiterten Therapiekonzepten