Kardiologie, Pneumologie und konservative Intensivmedizin

Medizinische Angebote

In der Klinik für Innere Medizin - Kardiologie und konservative Intensivmedizin am Vivantes Klinikum Spandau behandeln wir vorwiegend Patientinnen und Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen. Zusätzlich betreut die Klinik die konservative Intensivmedizin, in der alle lebensbedrohlichen Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der Inneren Medizin behandelt werden. Wir behandeln schwerpunktmäßig akute Herzinfarkte, Herzschwäche oder auch Herzinsuffizienz genannt und Herzrhythmusstörungen.

Brennpunkt: Akuter Herzinfarkt

Typische Anzeichen eines Herzinfarktes sind plötzlich einsetzende, länger als fünf Minuten anhaltende, starke Schmerzen hinter dem Brustbein und auf der linken Brustseite. Die Schmerzen können bis in den Hals oder auch in den Rücken, den Oberbauch und die Arme ausstrahlen. Die Ursache ist ein plötzlicher, vollständiger Verschluss eines Herzkranzgefäßes, so dass der Herzmuskel nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Betroffene Patientinnen und Patienten müssen so schnell wie möglich behandelt werden.

Um den Blutfluss wiederherzustellen, implantieren wir beispielsweise Koronarstents, die eine verschlossene Herzader wieder öffnen. Unsere erfahrenen Kardiologinnen und Kardiologen kümmern sich rund um die Uhr um Sie.

Behandlungsschwerpunkt: Herzinsuffizienz (Herzschwäche)

Von Herzinsuffizienz sprechen wir, wenn das Herz den Organismus nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgen kann. Dies beeinträchtigt den Stoffwechsel und die Leistungsfähigkeit. Die häufigste Ursache einer Herzschwäche ist die koronare Herzerkrankung. Aber auch Herzklappenerkrankungen können zu einer Herzinsuffizienz führen.

Eine chronische Herzinsuffizienz ist eine Systemerkrankung und nicht nur die Erkrankung eines einzelnen Organs. Daher werden bei uns immer auch Begleiterkrankungen, wie Bluthochdruck, Diabetes, aber auch Lungenerkrankungen mitbehandelt. Wichtig ist jedoch vor allem die ursächliche Behandlung der Herzinsuffizienz. Wir versorgen koronare Herzkrankheiten und Herzklappenerkrankungen mit medikamentösen und apparativen Behandlungsmethoden. Bei Notfällen stehen wir rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für Sie bereit.

Herzrhythmusstörungen

Bei Herzrhythmusstörungen ist der normale Herzschlag gestört. Dies kann sich durch Unregelmäßigkeiten in der Herzschlagfolge äußern wie Herzstolpern, Herzrasen, Luftnot und allgemeine Leistungsschwäche, aber auch durch eine plötzliche Bewusstlosigkeit. In der Klinik für Innere Medizin - Kardiologie und konservative Intensivmedizin am Vivantes Klinikum Spandau verfügen wir über alle technischen Möglichkeiten einer modernen Rhythmusdiagnose und Rhythmustherapie. Unsere behandelnden Ärztinnen und Ärzte haben viel Erfahrung und Kompetenz in der Behandlung von Herzrhythmusstörungen.

Vorhofrhythmusstörungen oder ein kranker Sinusknoten können es erforderlich machen, dass das Herz mit einem Herzschrittmacher versorgt werden muss. Je nach Befund implantieren und überprüfen wir Herzschrittmacher und sogenannte implantierbare Kardioverter Defibrillator (ICD). Diese kleinen Geräte überwachen den Herzrhythmus und geben im Bedarfsfall elektrische Impulse ab, die den normalen Herzrhythmus wieder herstellen.

Erstklassige und individuelle Diagnostik und Therapien

Herzkatheterlabor

Rhythmologie und Schrittmacherambulanz

Echokardiographie und Kreislauflabor

Intensivmedizin

In unserem Team wird das Thema Hygiene besonders beachtet, wir arbeiten eng mit dem Institut für Hygiene und Umweltmedizin zusammen und führen regelmäßige Schulungen auf diesem Gebiet für unsere Mitarbeiter durch.

Anwendung aller modernen intensivmedizinischen Verfahren

Prävention

Die Klinik für Innere Medizin - Kardiologie und konservative Intensivmedizin versorgt nicht nur Patienten mit akuten Erkrankungen, sondern sieht als gleichermaßen wichtige Aufgabe die Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen und die Beratung der Patienten in Fragen der Ernährung, Adipositas und der allgemeinen Lebensführung. Unsere Ärztinnen und Ärzte beteiligen sich im Bezirk Spandau an der Betreuung von Koronarsportgruppen.