Stage Slider Bild
Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie

Informationen für Patienten & Angehörige

Die Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Klinikum Neukölln steht Patientinnen und Patienten im Operationssaal, auf der Intensivstation und durch unseren Schmerzdienst  zur Seite. Für Angehörige haben wir auf der Intensivstation ein offenes Ohr.

Aufklärungsgespräch in der Anästhesieambulanz

Wenn bei Ihnen eine Operation ansteht, findet spätestens am Vortag ein ausführliches vertrauensvolles Gespräch mit unseren Narkoseärztinnen und -ärzten in der Anästhesie-Sprechstunde (Prämedikation) statt. Sie finden die Anästhesieambulanz des Neuköllner Krankenhauses im Haupthaus (Haus 30) im Erdgeschoss. Gehen Sie an der Information vorbei in die Haupthalle und halten Sie sich rechts. Gehen Sie an den blauen Aufzügen vorbei und hinter der Glastür rechts, dann gleich links in den Gang. Hier ist der Weg ausgeschildert.

Die Anmeldung zur Anästhesie-Sprechstunde erfolgt über die operative Fachabteilung.

Sprechstunden: Montags bis donnerstags von 08:30 bis 16:30 Uhr, Freitags von 08:30 bis 15:30 Uhr

Telefonnummer: 030 130 14 3715

Da sich die Reihenfolge der Patient*innen nach medizinischer Notwendigkeit richtet, weisen wir darauf hin, dass es zu Wartezeiten kommen kann. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für den Termin ein. Das Anästhesie-Team in Neukölln versucht, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Vor der Sprechstunde und dem operativen Eingriff

Wenn Sie aktuelle Befunde oder Arztbriefe von Ihrer Hausärzt:in / Internist:in oder letzten Krankenhausaufenthalte haben, bitten wir Sie, diese zu uns mitzubringen, damit wir Ihre gesundheitliche Verfassung besser einschätzen können und Ihnen das für Sie geeignete Anästhesieverfahren empfehlen können.

Vorbereitung auf Ihren Eingriff

In Vorbereitung auf Ihren operativen Eingriff sollten Sie

Betreuung nach einem ambulanten Narkoseeingriff

Nach einem ambulanten Eingriff sollten Sie von einer volljährigen Person abgeholt werden. Die weitere Betreuung muss darüber hinaus für 24 Stunden sichergestellt sein. Bitte achten Sie darauf, dass Sie nach einer Operation mit Vollnarkose oder Regionalanästhesie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen, da Sie nicht verkehrstüchtig sind. Fahren Sie also kein Auto oder Fahrrad.

Narkoseverfahren am Klinikum Neukölln

Durch die verschiedenen Narkoseverfahren wird Ihr Schmerzempfinden temporär abgeschaltet, sodass Sie während des Eingriffs keine Schmerzen spüren. In der Klinik für Anästhesie in Berlin-Neukölln werden folgende Narkoseverfahren angeboten und eingesetzt:

Stationäre Narkose

Bei Ihnen ist ein Eingriff in Vollnarkose mit stationärem Aufenthalt im Vivantes Klinikum Neukölln geplant?
Hierbei erhalten Sie zunächst ein Schmerzmittel, woraufhin dann die Narkose verabreicht wird. Anschließend schlafen Sie ein.

Erfahren Sie im Video die Risiken und Nebenwirkungen und was Sie in Vorbereitung auf eine Vollnarkose beachten müssen.

Ambulante Narkose

Wenn bei Ihnen eine ambulante Narkose geplant ist, dürfen Sie nach dem Eingriff wieder nach Hause gehen und es besteht keine Notwendigkeit, auf der Station zu bleiben.

Eine ambulante Narkose ist bei kleinen Operationen oder Eingriffen sinnvoll, wie beispielsweise

   

Spinalanästhesie in Neukölln

Bei diesem schonenden und sehr sicheren Verfahren wird das Narkosemittel über eine Injektionsnadel in die Nähe des Rückenmarks gegeben. Deswegen nennt man diese Methode auch "rückenmarksnahe Regionalanästhesie" oder "Rückenmarksbetäubung". Diese Teilnarkose wird für gynäkologische Eingriffe sowie für Operationen an den Beinen bzw. Füßen eingesetzt. Die Spinalanästhesie kann auf Wunsch mit Schlaf kombiniert werden.

Periduralanästhesie (PDA)

Während der Geburt ist es den Kolleg*innen - insbesondere den Hebammen - der Klinik für Geburtsmedizin ein besonderes Anliegen, der werdenden Mutter das beste Verfahren zur Schmerzminderung zu bereiten, damit das Erlebnis so angenehm und natürlich wie möglich wird. Mit den zur Verfügung stehenden Techniken und Hilfsmitteln sowie mit dem Erfahrungsschatz des Teams der Geburtsklinik ist das möglich.

Sollten die Mittel bei Ihnen nicht zur gewünschten Schmerzlinderung führen, werden die Hebammen und Ärzt*innen mit Ihnen gemeinsam über die Möglichkeit, Vor- und Nachteile sowie potentieller Komplikationen einer Periduralanästhesie (PDA) sprechen.
Im Vivantes Klinikum Neukölln wird die PDA für eine schmerzarme Geburt durch die erfahrenen Ärzt*innen der Klinik für Geburtsmedizin durchgeführt.
 

Mehr zur Anästhesieklinik am Klinikum Neukölln

Intensivmedizin in Neukölln

Zur Betreuung auf der Intensivstation

Lernen Sie uns kennen

OP heißt Teamwork: Am Klinikum Neukölln arbeiten hoch kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit fachlicher Expertise und viel Empathie setzen wir uns für Ihre Gesundheit ein.

Unser Team