Stage Slider Bild
Unser Pflegeteam live

Projekte und Engagement

Das Pflegeteam des Klinikum Neukölln berichtet oft live aus dem Berufsalltag auf Instagram – und zeigt dort einfach, wie wir das Miteinander zwischen den Berufsgruppen leben und was alles zu unseren Aufgaben zählt. Ob Unterstützung pflegender Angehöriger oder Ausbildung zur Lehrkraft: Die Pflege am Neuköllner Krankenhaus rockt!

Live auf Instagram: Pflege im Klinikum Neukölln

#VivaTakeover No. 1: Arbeitsalltag als MTRA

Nico Calakic ist medizinisch-technischer Radiologieassistent (MRTA) am Vivantes Klinikum Neukölln. Er ist #einervonuns, wie ein beliebter Hashtag bei Instagram lautet. Und hier hatte Nico Calakic mehrere Tage lang im offiziellem Account von Vivantes das Sagen: Interessierte konnten mitverfolgen, was er den Tag über erlebt und wie sein Job als MTRA aussieht.

Vivantes ist seit 2017 bei Instagram: Der Instagram-Kanal wird normalerweise von der Konzernkommunikation bespielt, wurde aber temporär von Nico Calacik übernommen ("Takeover").

Takeover: 48 Stunden Neukölln

Ein weiteres Takeover bei Instagram gab es unter dem Motto "48 Stunden Neukölln", genauer: 48 Stunden aus der Intensivstation 2 am Klinikum Neukölln. 

Hier posteten Peter Schulz, Carolin Maak und Can Erdogan jeweils aus der Früh-, Spät- und Nachtschicht der Intensivstation. Erst zeigten sie den Alltag auf der Intensivstation und dann beantworten sie Fragen und führten ein kurzes Interview. Sogar eine Live-Reanimation unseres Maskottchen Vivo konnten Interessierte so miterleben.

Auch die Station 44 der Gastroenterologie und Diabetologie, die Stationen 60 und 62 des Mutter-Kind-Zentrums und das Team der Psychiatrie haben durch Takeovers des Vivantes-Channels auf Instagram schon gezeigt, was die Pflege am Neuköllner Krankenhaus alles leistet.

Information und Fortbildung in Social Media

Auf Instagram berichtet Vivantes auch über Aktuelles – zu Corona-Maßnahmen zum Beispiel. Und auch Veranstaltungen von & für Pflegekräfte, bei denen sich Mitarbeitenden informieren oder weiterbilden können, erscheinen im Insta-Feed von Vivantes. So gab es beispielsweise einen visuellen Bericht zum Tag der Neurochirurgie und einen Video-Clip zur Fortbildung "Bettman fights Dekubitus" für alle Pflegekräfte am Klinikum Neukölln.

Freundlichkeitsoffensive des Klinikum Neukölln

Als Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 25 spezialisierten Fachkliniken wird auch das Klinikum Neukölln regelmäßig in Patientenbefragungen der Krankenkassen bewertet. Hierbei zeigte sich, dass die Qualität der ärztlichen und pflegerischen Versorgung als sehr hochwertig empfunden wurde, das Klinikum im Punkt "Freundlichkeit" aber noch besser werden kann.

Das nimmt sich die Projektinitiative "Freundlichkeit + X" des Klinikum Neukölln unter Leitung des Klinikdirektoriums, also von Geschäftsführung sowie Ärztlicher Direktion und Pflegedirektion, vor. Und seit Projektstart wurde schon viel erreicht:

Für die Freundlichkeitsoffensive mit Booklet, Postkarten und Postern konnten Teammitglieder des Klinikum Neukölln sogar selbst Kampagnenmodell sein – und die Fotos am 6. Dezember, dem Tag unseres "Freundlichen Nikolaus", gleich mitnehmen. Das kam schon mal gut an!

Unterstützung für pflegende Angehörige

Das Engagement in der Pflege am Klinikum Neukölln erstreckt sich nicht nur auf das Krankenhaus als solches. Denn in vielen Fällen sind es Familienmitglieder, die pflegebedürftige Patientinnen und Patienten zu Hause betreuen.

Um pflegenden Angehörigen Hilfestellungen zu geben, werden sie im Rahmen von Pflegekursen wie "PAULA" und "PfiFf" geschult. Diese Abkürzungen stehen für "Pflegende Angehörige Unterstützen, Lehren und Anleiten" und "Pflege in Familien fördern". Hierbei werden Angehörige informiert,

Außerdem werden Themen wie Zeitmanagement und rückenschonendes Arbeiten angesprochen.

Unterrichten statt pflegen?!: Vivantes fördert Ausbildung zur Lehrkraft

Vergabe von Stipendien

Lehrerinnen und Lehrer sind am Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe (BBG) auch für die Pflegeausbildung gefragt. Wenn Mitarbeitende bei Vivantes einen Pflegefachberuf ausüben und einen Bachelorabschluss haben, dann fördert Vivantes die Vorbereitung auf das Masterstudium "Gesundheit/Pflege – Berufspädagogik und kommunales Management".

Konkret heißt das, dass Vivantes fünf Stipendien vergibt. Sie beinhalten die Kostenübernahme für die Vorbereitungsphase, das sogenannte Propädeutikum, in Höhe von fast 4.000 Euro.

  • Das einjährige Propädeutikum startet im Oktober und findet an 20 Wochenenden statt.
  • Daran schließt das zweieinhalbjährige Masterstudium an der Evangelischen Hochschule Berlin an, das berufsbegleitend absolviert wird.

Die Teilnehmenden studieren also und unterrichten dazu parallel bereits am Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe. Mit dem Stipendium haben sie ihren zukünftigen Arbeitsplatz am BBG und eine attraktive Vergütung sicher:

Projekte und Engagement in der Pflege im Krankenhaus Neukölln: Danya Schürmann, ehemalige Stationspflegeleiterin in der Psychiatrie des Klinikums Neukölln

Das Angebot von Vivantes habe ich als sehr attraktiv empfunden. Auch der Aufstieg in höhere Gehaltsgruppen während und nach Abschluss des Studiums ist finanziell ein echter Anreiz. Ich empfinde die Tätigkeit als Lehrkraft als sinnstiftend – mit dem Gefühl, die Zukunft der Pflege mitgestalten zu können.

Ehemalige Stationspflegeleiterin in der Psychiatrie des Klinikums NeuköllnDanya Schürmann

Mehr zur Pflege im Klinikum Neukölln

Ihr Neuköllner Pflegeteam auf einen Blick

Lernen Sie die Pflegeexperten und Pflegeexpertinnen des Krankenhauses in Neukölln kennen: Pflegedirektorium und Stationspflegeleitungen.

Das Pflegeteam hilft Ihnen weiter

FSJ oder Praktikum in der Pflege?

Sie interessieren sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Praktikum in unserer Pflege? Dann finden Sie hier alle dafür notwendigen Informationen.

Mehr zu Pflegepraktikum und FSJ