Stage Slider Bild
Zentrum für Seelische Frauengesundheit

Frauen und Sucht

Lange Zeit galt Sucht als ein männliches Phänomen. Aus diesem Grund sind die meisten Therapieangebote auch auf Männer zugeschnitten. Das Zentrum für Seelische Frauengesundheit am Vivantes Klinikum Spandau bietet Beratung und Behandlung speziell für Frauen mit Suchtproblematik.

Beratung und Behandlung von Frauen mit Suchtproblematik in Berlin-Spandau

Das Zentrum für Seelische Frauengesundheit in Berlin-Spandau bietet Beratung ung Behandlung von Frauen mit Suchtproblematiken: Denn rund ein Drittel aller Süchtigen ist weiblich und die Dunkelziffer derjenigen, die betroffen sind, aber nicht darüber sprechen, oder bei denen es niemand merkt, ist hoch.
Dabei sind Frauen nicht nur fast genauso häufig von einer Suchterkrankung betroffen wie Männer – sie werden vor allem anders süchtig. Dies betrifft die Art der Sucht, den Verlauf sowie die deren Ursachen.

Hilfe für Frauen bei Alkoholsucht, Essstörungen oder Medikamentenmissbrauch im Zentrum für Seelische Frauengesundheit

Häufig greifen Frauen zur Flasche, weil sie hoffen, so den Anforderungen des Alltags mit Berufstätigkeit und Familie besser gerecht zu werden, oder weil sie unter Depressionen und Ängsten leiden. Aber auch andere Süchte kommen bei Frauen häufig vor: Kaufrausch im Internet, wenn man endlich abends mal zur Ruhe kommen möchte, oder um sich selbst etwas Gutes zu tun, weil es ja sonst keiner tut.

Essen im Übermaß, gefolgt von schlechtem Gewissen oder Erbrechen, oder beidem, mit Folgen für die Zähne, das Gewicht, die körperliche Gesundheit.
Schlafmittel schlucken, weil der Druck morgens zu funktionieren, zu groß ist, um in Ruhe ein- oder durchzuschlafen. Beruhigungsmittel über den Tag runterspülen, getreu dem Fernseh-Motto ‚Mütter haben keine schlechte Laune‘. Die Liste ist lang.

Frauen suchen oft erst Hilfe, wenn der Zeiger kurz vor 12 steht: wenn das Bankkonto in Schieflage gerät, wenn der Körper streikt, wenn das Umfeld kritisch schaut, wenn die Kontrolle verloren geht, wenn Depression und Angst folgen.

Die Entscheidung, sich beraten und helfen zu lassen, fällt vielen Frauen schwer. Scham, Angst vor Stigmatisierung, oder davor die Kinder verlieren zu können, Angst vor Repressalien zu Hause, oder Konsequenzen im Beruf. Durch Vermeidung geraten sie immer mehr in den Strudel der Abwärtsspirale.

Im Zentrum für seelische Frauenesundheit in Spandau wissen wir, wie häufig Frauen unter Abhängigkeiten leiden und wie groß der Druck ist, unter dem sie stehen. Deswegen haben wir einen weiteren Behandlungsschwerpunkt etabliert, der die vielen Aspekte von Abhängigkeitserkrankungen bei Frauen zum Schwerpunkt hat.

Das Zentrum für Seelische Frauengesundheit berät Sie sehr gerne in jeder Situation und in vertraulichem Umfeld.

Weitere Angebote des Zentrums für Seelische Frauengesundheit in Berlin-Spandau

Weitere Schwerpunkte

Erfahren Sie mehr über unser Beratungs- und Behandlungsangebote

Überblick

Kontakt

So erreichen Sie uns im Vivantes Klinikum Spandau. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anfahrt