Kontakt

Vivantes
Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
(030) 130 10

Aktuelle Meldungen

Zurück zur Übersicht

30.06.2017

Feierliche Eröffnung: Neues Bettenhaus am Vivantes Klinikum im Friedrichshain

Das Vivantes Klinikum im Friedrichshain hat die „Operation Neubau“ bislang höchst erfolgreich gemeistert. Zwei neue Bettenhäuser entstehen auf dem Gelände des Vivantes Klinikums im Friedrichshain. Das erste wird nun fristgerecht am 30. Juni feierlich eröffnet. Die hochmodern ausgestatteten Stationen bieten ein angenehmes Ambiente für Patientinnen und Patienten sowie für Beschäftigte. Das Bauprojekt schafft zudem die Voraussetzungen, um künftig auch die Kliniken aus dem Vivantes Standort Prenzlauer Berg aufzunehmen.

Nach knapp vier Jahren Bauzeit ist im "Krankenhaus für Berlins neue Mitte" der erste Bauabschnitt pünktlich abgeschlossen worden. In dem neuen Gebäudeflügel sind 180 Betten in modernen 1- und 2-Bett-Zimmern entstanden. Die Investitionsmittel in Höhe von 105 Mio. Euro wurden von Vivantes aus eigener Kraft finanziert.

Dr. Andrea Grebe, Vorsitzende der Geschäftsführung von Vivantes: "Mit dieser Investition in das Klinikum im Friedrichshain trägt Vivantes erheblich zur Verbesserung der Versorgung von Patientinnen und Patienten bei. Wir haben das Klinikum, ein Haus der Maximalversorgung, mit Spitzentechnologie ausgestattet wie z.B. der modernsten Sauerstoff-Druckkammer weltweit. Wir haben aber auch in Stationen investiert, die unseren Beschäftigten optimale Arbeitsabläufe ermöglichen und eine Umgebung geschaffen, in dem Patientinnen und Patienten sich wohlfühlen."

Mit dem Neubau wurden alle Klinikabläufe strategisch neu durchdacht. Auch der PKW-Verkehr, der bisher über das Gelände lief, wurde umgeleitet und führt nun direkt in eine neugebaute Tiefgarage mit 260 Stellplätzen. Diese ist an einen Knotenpunkt im Haupthaus angebunden, von dem aus alle Funktionsbereiche für Untersuchungen und Behandlungen auf kurzen Wegen erreichbar sind, wie auch das neue ambulante Versorgungszentrum.

Dr. Andrea Bronner, Geschäftsführende Direktorin des Vivantes Klinikums im Friedrichshain: "Wir freuen wir uns sehr über den Neubau, denn hiermit bieten wir Spitzenmedizin in einem modernem Ambiente. Es ist nicht nur ein neues Gebäude gebaut worden, sondern es wurde auch in modernste Technik investiert und Wege und Prozesse wurden optimiert. Eine besondere Herausforderung war es, dieses Bauvorhaben bei laufendem Betrieb fertigzustellen, zumal bei dem Anschluss der neuen Gebäudeteile auch die denkmalgeschützte Bausubstanz berücksichtigt werden musste. Wir freuen uns jetzt über den Einzug in das erste der neuen Häuser und die damit gelungenen Umzüge von Stationen."

Komfortstation mit Ausblick

Ein besonderer Höhepunkt ist die aufwändig gestaltete Komfortstation mit Blick über Berlin und den Volkspark Friedrichshain in der 5. Etage. Dabei handelt es sich um eine Station mit Hotelkomfort, die gegen eine gewisse Zuzahlung jedem Patienten des Hauses offen steht.

Weitere 220 Betten folgen
2019 wird die Sanierung und Erweiterung des traditionsreichen Klinikums im Friedrichshain abgeschlossen. Dann werden auch die Kliniken und Stationen des Standortes Prenzlauer Berg hierher umziehen und vollständig in den Standort Friedrichshain integriert. Mit dem zweiten, noch im Bau befindlichen Gebäudeteil, wird Raum für rund 220 weitere Betten geschaffen.

Zahlen, Daten, Fakten:

  • Bauherr: Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Baubeginn: viertes Quartal 2013
  • Teil-Eröffnung: Juni 2017
  • Gesamtfertigstellung (geplant): 2019
  • Investitionskosten: 105 Mio € in eigener Finanzierung
  • Bruttogeschossfläche: rund 23 000 Quadratmeter
  • Architekturbüro: Projektgruppe Kossmann - Maslo Architekten BDA - Architekturbüro Dr. Ing. Jürgen Franke Architekt BDA

Zurück zur Übersicht