Kontakt

Vivantes
Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
(030) 130 10

Aktuelle Meldungen

Zurück zur Übersicht

20.06.2014

Grundsteinlegung: Neues Bettenhaus im Klinikum im Friedrichshain

Im Klinikum im Friedrichshain ist heute feierlich der Grundstein für das neue Bettenhaus mit rund 400 Betten gelegt worden. Mit dem Neubau werden die Standorte Prenzlauer Berg und Friedrichshain zusammengeführt und ein zusätzlicher Komfortbereich geschaffen.

Der Neubau ist aktuell das größte Bauprojekt von Vivantes mit einem Volumen von über 100 Millionen Euro. Im Erdgeschoss entstehen neue Untersuchungs- und Behandlungs-bereiche, die fünf Obergeschosse sind für Pflegebereiche vorgesehen. Die Fertigstellung ist bis 2018 geplant.

Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales: „Mit dem Neubau des Bettenhauses wird die wohnortnahe medizinische Versorgung für Berlinerinnen und Berliner weiter verbessert. Der Komplex ebnet den Weg zu einer modernen und zeitgemäßen Patientenversorgung in der Hauptstadt. Ich freue mich sehr, dass schon in naher Zukunft Patientinnen und Patienten, Angehörige und auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der hochmodernen Einrichtung im Klinikum Friedrichshain profitieren werden.“

Die zwei neuen Gebäudeflügel werden an den bestehenden Klinikbau im Friedrichshain angeschlossen. Neben den Abteilungen des Standortes Prenzlauer Berg werden hier z.B. auch die Betten der Neurologie, die derzeit noch in einem alleinstehenden Pavillon untergebracht sind, in das Haupthaus eingegliedert. Durch die neuen Räumlichkeiten wird künftig auch eine Erweiterung der Kinderklinik möglich.

Dr. Andrea Grebe, Vorsitzende der Geschäftsführung von Vivantes: „Wir sind sehr stolz, hier eines der modernsten Krankenhäuser Berlins zu bauen. Als kommunales Unternehmen sehen wir unseren Auftrag darin, Spitzenmedizin für alle Berlinerinnen und Berliner anzubieten.“
Die künftigen Stationen werden über 48 Betten in Einzel- und Doppelzimmern verfügen. Arbeitsabläufe lassen sich darin besser organisieren als beispielsweise auf kleineren Stationen, die häufig noch aus Mehrbettzimmern bestehen.

Dr. Andrea Bronner, Geschäftsführende Direktorin des Klinikums im Friedrichshain: „Mit der Integration mehrerer Fachabteilungen, erzielen wir deutliche Synergieeffekte. Unsere Patienten erhalten zur bestmöglichen medizinischen Versorgung und Pflege auch einen höheren Komfort, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den neuen, größeren Stationen sehr gute Arbeitsbedingungen.“

Eine neue Tiefgarage mit 260 Stellplätzen wird die Parkplatzsituation am Klinikum künftig verbessern. Mitarbeiter und Besucher können leichter ihre Autos zu parken, die umliegenden Wohnquartiere werden entlastet. Im Zusammenhang mit der Tiefgarage wird auch der gesamte Verkehr auf dem Krankenhausgelände neu geordnet und beruhigt.

Zahlen und Fakten zum Bau

  • 6 Stockwerke
  • 2 Tiefgaragen
  • 400 Betten in Einzel- und Doppelzimmern
  • 30 Komfortbetten
  • 260 unterirdische Parkplätze
  • 140.000 m³ umbauter neuer Raum
  • 5 Jahre Bauzeit

Das Vivantes Klinikum im Friedrichshain wird als Krankenhaus der Maximalversorgung künftig über 940 Betten und alle klassischen medizinischen Fachrichtungen verfügen. Zur Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH gehören 9 Krankenhäuser, 13 Pflegeheime, 2 Seniorenwohnhäuser, eine ambulante Rehabilitation, Medizinische Versorgungszentren, eine ambulante Krankenpflege sowie Tochtergesellschaften für Catering, Reinigung und Wäsche. Vivantes ist der größte kommunale Krankenhauskonzern Deutschlands mit rund 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ein Drittel aller Patienten in Berlin wird jedes Jahr in einer von über 100 Kliniken und Instituten von Vivantes behandelt. Das sind insgesamt über eine halbe Million Behandlungen im Jahr.


Zurück zur Übersicht