Kontakt

Vivantes
Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
(030) 130 10

Aktuelle Meldungen

Zurück zur Übersicht

24.11.2017

Minimalinvasiv gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs – Vivantes Chefarzt Dr. Jens Burghardt gelingt erste OP im Berliner Raum

Der Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) gehört zu den aggressivsten Krebsarten. Dr. Jens Burghardt, Chefarzt der Vivantes Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie am Vivantes Klinikum Kaulsdorf, konnte nun erfolgreich eine minimalinvasive Operation am Kopf der Bauchspeicheldrüse durchführen – die erste in der Region Berlin.

Noch vor ersten Symptomen streut der Tumor häufig in die Umgebung und wird erst spät diagnostiziert. Unbehandelt überleben Patienten in der Regel nur wenige Monate. Nur bei einem kleinen Teil der Patienten, bei denen der Bauchspeicheldrüsenkrebs noch nicht auf andere Organe und Gewebe übergegriffen hat, ist eine Operation und damit eine Verbesserung der Überlebenschancen möglich.

Operation im Oberbauch nach Allen Whipple und Walther Kausch

Bei diesem Eingriff, der bereits konventionell chirurgisch sehr anspruchsvoll ist, wird der Kopf der Bauchspeicheldrüse gemeinsam mit dem Zwölffingerdarm, einem Teil des Magens und die Gallenblase entfernt - je nachdem wie weit der Tumor bereits gestreut hat. Anschließend wird die Magen-Darm-Passage intracorporal mittels eines Verbindungsganges (Anastomose) aus insgesamt drei Teilen wiederhergestellt.

OP in der halben Zeit

Dr. Jens Burghardt: "Ich freue mich sehr, dass wir unseren Patienten nun anbieten können, die Operation der Bauchspeicheldrüse minimalinvasiv und in einer so kurzen Operationszeit vorzunehmen. Bisher war dies nur in sechs Stunden möglich, nun ist es uns in weniger als drei Stunden gelungen. So verläuft der Eingriff sehr viel schonender für die Patienten."

Das Vivantes Klinikum Kaulsdorf, in dem die Kausch-Whipple-Operation seit diesem Jahr durchgeführt wird, verfügt mit Dr. Burghardt über die einzige Visceralchirurgie im Raum um Berlin und Brandenburg, die dies anbietet.

Hintergrundinfos zum Standort

Das Vivantes Klinikum Kaulsdorf verfügt über 6 medizinische Fachabteilungen und 636 Betten. Pro Jahr werden rund 31.000 Patienten behandelt, davon etwa 17.000 ambulant und 14.000 stationär. Über 1.160 Babys kommen jährlich in der Geburtsklinik des Klinikum Kaulsdorf zur Welt. Rund 120 Ärzte und 280 Pflegekräfte kümmern sich um das Wohl der Patienten. Das Vivantes Klinikum Kaulsdorf ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité - Universitätsmedizin Berlin.


Zurück zur Übersicht