Kontakt

Vivantes
Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
(030) 130 10

Aktuelle Meldungen

Zurück zur Übersicht

26.10.2017

Neuer Chefarzt der Rettungsstelle im Vivantes Humboldt-Klinikum: Prof. Dr. Andreas Umgelter leitet die Notfallversorgung

Der neue Chefarzt der Rettungsstelle des Vivantes Humboldt-Klinikum ist seit 1. Oktober 2017 Prof. Dr. Andreas Umgelter. Er ist Nachfolger von Dr. Andrea Jung, die das Unternehmen verlassen hat. Die Rettungsstelle versorgt im Jahr rund 38.000 Patienten akut – und das rund um die Uhr. Etwa ein Drittel der Patienten muss stationär weiterbehandelt werden.

Prof. Dr. Andreas Umgelter: "Meine Aufgabe in der Rettungsstelle im Vivantes Humboldt- Klinikum ist es zunächst, ein festes Team an klinischen Notfallmedizinern aufzubauen, das perspektivisch die Trennung in zahlreiche Einzeldisziplinen bei der Notfallversorgung überwinden wird. Insbesondere unsere Patienten mit Mehrfacherkrankungen in unterschiedlichen Bereichen und akuten Problemen sollen hier eine gut getaktete und verzahnte Diagnostik und Therapie aus einer Hand und mit Blick auf den ganzen Menschen erhalten."

Bevor Prof. Dr. Umgelter an das Vivantes Humboldt-Klinikum wechselte, war er Leiter der Hepatologie und internistischer Oberarzt für die Lebertransplantation am Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München. Zuvor und zuletzt war er dort Oberarzt der interdisziplinären Notaufnahme und Aufnahmestation. Der Internist und Gastroenterologe hat über lange Jahre in der internistischen Intensivmedizin gearbeitet und neben den Zusatzbezeichnungen "spezielle Intensivmedizin" und "Notfallmedizin" auch das Europäische Diplom in interdisziplinärer Intensivmedizin erworben. Er habilitierte sich 2009 zu Hämodynamik und therapeutischen Strategien des hepato-renalen Syndroms und wurde 2016 zum außerplanmäßigen Professor der Technischen Universität München ernannt.

Die Rettungsstelle im Vivantes Humboldt-Klinikum in Reinickendorf

Die bauliche Einheit der Rettungsstelle am Humboldt-Klinikum verfügt über zwei Schockräume und ein eigenes CT. Der Hubschrauberlandeplatz und der Stützpunkt des Notarztwagens der Berliner Feuerwehr im Vivantes Humboldt-Klinikum sind unmittelbar an die Rettungsstelle angegliedert.


Zurück zur Übersicht