Stage Slider Bild
Vivantes Gastronomie

Berliner Küche - by Max Strohe

Ab Januar 2022 weht ein Hauch von Berliner Gourmetküche durch die Vivantes Flure: Sternekoch Max Strohe kooperiert mit der Vivantes Gastronomie! Die Gaumen der Patient*innen werden von über 40 neuen Gerichten oder verfeinerten Rezepturen einzelner Komponenten verwöhnt - von veganem „Grünem Bulgur Chili“ im Tulus Lotrek Style über die vietnamesische Nudelsuppe „Pho nach Max" bis hin zum klassischen Kohlrabieintopf mit Kasseler und Majoran.

Kooperation mit Max Strohe: Vivantes auf neuem kulinarischen Weg

Die Wege des Berliner Sternekochs Max Strohe und Tobias Grau, Geschäftsführer der Vivantes Gastronomie, kreuzten sich bereits 2020: Während der ersten Welle der Corona-Pandemie wirkte Strohe bei der Aktion "Kochen für Helden" mit, bei der Sterneköche das Pflegepersonal mit lukullischen Köstlichkeiten für ihren selbstlosen Einsatz versorgten. Schnell war klar: Es soll nicht bei dieser einmaligen Aktion bleiben.

Nun, knapp 1 1/2 Jahre später, ist es endlich soweit: Hinter den Kulissen haben Max Strohe, Tobias Grau und sein Team in den letzten Monaten Rezepte für ganze Menüs kreiert und die Rezepturen einzelner Komponente verfeinert. Herausgekommen sind köstliche Kreationen von Küchenklassikern wie Hühnerfrikassee und Putengulasch mal nach Teryaki Style. Und da es manchmal die Kleinigkeiten sind, die den Gaumen besonders kitzeln, hat Strohe auch bei einzelnen Komponenten bestehender Mahlzeiten kreativ Hand angelegt: So hat er die Karotten mit einer ganz besonderen Zutat gespickt - na, wer schmeckt heraus, was das besondere Aroma gibt?

Insgesamt hat Strohe 40 Rezepte neu entwickelt beziehungsweise die Rezeptur einzelner Komponenten verfeinert. Vivantes Patient*innen im Bereich der Regelleistung können sich diese ab Januar 2022 auf dem Munde zergehen lassen. Auf der Komponenten-Speisekarte sind sie jeweils mit einem speziellen Icon versehen und Menüvorschläge für Sie zusammengestellt. Eine Übersicht können sie sich am Ende dieser Seite herunterladen.

Lassen Sie es sich schmecken!

Zum Nachkochen: Video-Tutorials von Sternekoch Max Strohe

Stage Slider Bild
Berliner Küche by Max Strohe
Curry von geröstetem Blumenkohl mit Kokosmilch

Cremige Kokosmilch und gerösteter Blumenkohl sorgen für eine Geschmacksexplosion.

Stage Slider Bild
Berliner Küche by Max Strohe
Tomatensauce Amatriciana nach Fasson Tulus Lotrek

Mittelmeer-Feeling pur: Diese Tomatensauce bringt mediterranes Flair in die Küche.

Stage Slider Bild
Berline Küche by Max Strohe
Putengulasch „Teriyaki Style“

Pute mal anders: In diesem Rezept kommt die Pute mal japanisch daher - köstlich.

Stage Slider Bild
Berliner Küche by Max Strohe
Grünes Bulgur Chili nach Kreuzberger Art

Jetzt wird's feurig: Jalapenos sorgen in diesem Chili für ordentlich Würze.

Stage Slider Bild
Berliner Küche by Max Strohe
Ragout von Waldpilzen mit Eberesche

Pilze verbinden sich mit dem außergewöhnlichen Geschmack von Ebereschen zu einem kulinarischen Highlight.

Sternekoch Max Strohe und Vivantes: Ein kulinarisches Dreamteam

Bei der Aktion "Kochen für Helden" bin ich erstmals mit Tobias Grau in Kontakt gekommen. Seine Vision der Klinikspeiseversorgung der Zukunft hat mich sofort begeistert. Als er mich dann fragte ob, ich dem Speiseplan kreative Rezepte beisteuern kann, war ich sofort dabei!

SternekochMax Strohe

Die Vivantes Gastronomie ist immer offen für neue Ideen. Als ich Max Strohe über die Aktion "Kochen für Helden" kennenlernte, wusste ich: Mit diesem kreativen Kopf müssen wir unbedingt noch einmal zusammenarbeiten. Herausgekommen sind diese fantastischen Gerichte, mit denen wir unsere Patient*innen echt was neues bieten können.

Geschäftsführer Vivantes GastronomieTobias Grau

Über Max Strohe

Maximilian „Max“ Strohe (geboren 1982 im rheinland-pfälzischen Sinzig) ist ein deutscher Koch und Gastronom, der seit 2015 das Restaurant Tulus Lotrek in Berlin führt. Bereits 2020 kooperierte er im Rahmen der Aktion "Kochen für Helden" mit Vivantes. Zu dieser Zeit kam auch die Idee zur erneuten Zusammenarbeit.

Vita

Max Strohe ist Sohn eines Antiquitätenhändlers und wurde 1982 in Sinzig (Rheinland-Pfalz) geboren.

Strohe begann seine Ausbildung in der Wendelinusstube in seiner Heimatstadt Sinzig-Koisdorf, wechselte aber noch während der Lehre ins Hotel-Restaurant Hohenzollern in Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo er diese auch abschloss. Im Anschluss arbeitete er als Koch in einem Seniorenheim, bis es ihn in die Sonne zog: Nach einem Jahr auf Kreta, ist Strohe nun schon seit 2009 in Berlin tätig.


Im Herbst 2015 eröffnete er in Berlin das Lokal Tulus Lotrek (benannt nach dem berühmten französischen Maler Henri de Toulouse Lautrec), für das er 2016 zum „Aufsteiger des Jahres“ gekürt wurde. 2017 bekam das Restaurant seinen ersten Michelin-Stern.


Blick hinter die Kulissen

Berliner Küche by Max Strohe
Blick hinter die Kulissen

Max Strohe besucht das Vivantes Versorgungszentrum und nimmt selbst die Kelle in die Hand.

Mehr zur Gastronomie in den Vivantes Klinika