Dienstag, 13. Dezember 2022 – Beginn, 16:00 Uhr – Ende, 18:00 Uhr
    Anämiemanagement im klinischen Alltag
    Erstes interdisziplinäres Symposium

    Patient*innen mit einer Anämie begegnen uns in jeder Fachrichtung nahezu täglich. Diese hat oftmals unabhängig von den zu Grunde liegenden vielfältigen Urachen einen negativen Einfluss auf den Allgemeinzustand und die Leistungsfähigkeit des Patienten und ist im perioperativen Setting Outcome-relevant, sodass eine Ursachenabklärung und wenn möglich kausale Therapie der Anämie erfolgen sollte.
    Eine effektive kausale Therapie setzt eine differenzierte Anämiediagnostik voraus. 

     

    Programm

    Epidemiologie und praktische Differentialdiagnostik der Anämie
    Dr. med. Reinhard Musch

    Gastrointestinale Ursache einer Anämie - Diagnostik und Therapie
    Prof. Dr. med. Jürgen Hochberger

    Prognostische Bedeutung der präoperativen Anämie in der Viszeralchirurgie sowie deren Therapie im Rahmen der ERAS- Konzepten  
    Priv. Doz. Dr. med. Sascha Chopra

    Präoperatives Anämiemanagement im klinischen Alltag. Fallbasierte Diskussion von Durchführung, Problemen und Lösungsansätzen
    Dr. med. Christoph Rosenthal

    Abschlussbemerkungen und Zusammenfassung

     

    Anmeldung
    Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung an und teilen Sie uns mit, ob Sie online oder vor Ort dabei sind.
    Anmeldung über Katrin Bähr: katrin.baehr@vivantes.de

    Weitere Informationen finden Sie im Flyer!

    Referent der Fortbildung

    Fortbildungsort

    Vivantes Klinikum im Friedrichshain

    Landsberger Allee 49
    Tenne
    10249 Berlin-Friedrichshain

    Dienstag, 13. Dezember 2022
    Beginn, 16:00 Uhr
    Ende, 18:00 Uhr

    Fortbildung
    Gastroenterologie und Endoskopie im Kindesalter
    Veranstaltung ansehen