Mittwoch, 05. Dezember 2018 – Beginn, 16:30 Uhr
    Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt

    Der MGV Walhalla zum Seidlwirt wurde 2015 gegründet. Alle Sänger studieren bzw. haben ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin abgeschlossen. Der MGV Walhalla zum Seidlwirt garantiert durch seine Internationalität – Türkei, Israel, Österreich, Schweiz und Bayern – ein vielseitiges Programm aus Musik und Performance. Das musikalische Repertoire besteht aus klassischer Musik, französischen Chansons, amerikanischen Songs und kunstvoll arrangierten Volksliedern aus den jeweiligen Heimatländern der Sänger.

    In den letzten zwei Jahren trat der MGV Walhalla zum Seidlwirt an den unterschiedlichsten Orten auf – unter anderem im Rahmen der Serenaden des Brucknerhaus Linz, beim Festival Kammer-oper Schloss Rheinsberg und in der Liszt Akademie Budapest. Auch Konzerte in Flüchtlingsunterkünften, Clubs, Krankenhäusern, Schulen und Kirchen prägen das Ensemble.

    Der Eintritt ist frei.  

    Rückfragen an:

    Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
    Martin Prescha - Tel. 030 130 20 2772
    Frau Wiedemann - Tel. 030 130 20 2749

    Veranstaltungsort

    Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

    Rubensstraße 125
    Inselcafé Haus 17, Erdgeschoss
    12157 Berlin Schöneberg

    Mittwoch, 05. Dezember 2018
    Beginn, 16:30 Uhr

    Anfahrt planen
    Veranstaltung
    „SCHISCHYPHUSCH“ oder Der Kellner meines Onkels
    Veranstaltung ansehen
    Veranstaltung
    Der schmerzhafte Fuß
    Veranstaltung ansehen
    Fortbildung
    Endoprothetik im Mittelpunkt
    Veranstaltung ansehen
    Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin
    Veranstaltung ansehen
    Veranstaltung
    Gelenkverschleiß
    Veranstaltung ansehen
    Fortbildung
    Gemeinsames Weiterbildungs-Curriculum mit Schwerpunkt medikamentöse antidepressive...
    Veranstaltung ansehen
    Veranstaltung
    OP an der Wirbelsäule
    Veranstaltung ansehen
    Veranstaltung
    Wir essen zu fett, zu süß und vor allem zu viel
    Veranstaltung ansehen