Freitag, 17. Januar 2020 – Beginn, 09:00 Uhr – Ende, 13:30 Uhr
    Sucht und Gesellschaft – Fragen zur Haltung

    In den vier vorangegangenen Symposien zum Thema Sucht konzentrierten wir uns auf die gesellschaftliche Haltung zum Konsum psychoaktiver Substanzen und griffen zuletzt auch aktuelle Veränderungen in der Stadt Berlin auf. Nach der Betrachtung der Auswirkungen der Gentrifizierungsprozesse auf das Suchthilfesystem richten wir den Blick nun auf die veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen für Teile des Suchthilfesystems.

    Vertieft werden diese Fragen im Workshop 1 aus den unterschiedlichen Perspektiven der Beratungsstelle und der ambulanten Suchthilfe.

    In weiteren Workshops beleuchten wir Auswirkungen der veränderten Rahmenbedingungen auf die Bereiche der Selbsthilfe und der Prävention, aber auch die Situation der Arbeitskräfte. Die Demografie in Ballungsräumen und Peripherie entwickelt sich unterschiedlich. Hieraus ergeben sich verschiedene Folgen für die Gewinnung von Arbeitskräften und die Verteilung der Arbeitsaufgaben. Kann die Arbeit im sozialen Bereich, kann die Arbeit mit Menschen mit Konsumstörungen unter den neuen Bedingungen attraktiv bleiben?

    Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch mit Ihnen!

    Fortbildungsort

    Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

    Rubensstraße 125
    Haus 35 1. Obergeschoss, Großer Konferenzsaal
    12157 Berlin Schöneberg

    Freitag, 17. Januar 2020
    Beginn, 09:00 Uhr
    Ende, 13:30 Uhr