Veröffentlicht am 01. September 2021

Konstruktiver Gesprächsverlauf zu Tochtergesellschaften – ver.di streikt dennoch

Vivantes und die Gewerkschaft ver.di sind am gestrigen Nachmittag (31. August 2021) zu einer weiteren Gesprächsrunde über die Forderungen der Gewerkschaft nach einer vollständigen Anwendung des TVöD bei den Vivantes Tochterfirmen (MVZ GmbH, VivaClean Nord und Süd GmbH, Vivantes Service Gesellschaft GmbH, Speiseversorgung und -logistik GmbH und Rehabilitation GmbH) zusammengekommen. Das dreistündige Gespräch verlief konstruktiv. Im Ergebnis haben sich beide Seiten auf eine Weiterführung der Verhandlungen am 09. September 2021 verständigt. Trotzdem hat ver.di für Freitag einen erneuten Warnstreik angekündigt.

Dorothea Schmidt, Geschäftsführerin Personalmanagement bei Vivantes: „Wir haben ver.di im gestrigen Gespräch ein erneuertes Angebot als Verhandlungsgrundlage vorgelegt. Darin sind konkrete Vorschläge für alle Tochterfirmen formuliert, wie die branchenüblichen Tarife weiterentwickelt werden können und wirtschaftlich vertretbare Gehaltssteigerungen möglich werden, ohne die Zukunft der betroffenen Tochterunternehmen in Frage zu stellen. Das Thema ist äußerst komplex, da die Finanzierungsgrundlagen der einzelnen Töchter und die jeweils geltenden Tarifsysteme sehr unterschiedlich sind. Dass ver.di nun für Freitag erneut einen Warnstreik in den Töchtern per Pressemitteilung angekündigt hat, ist für uns unverständlich. Ungeachtet dessen stehen wir selbstverständlich zu unseren Zusagen und sind zur vereinbarten Fortsetzung der Tarifverhandlungen am 9. September 2021 bereit.“

Das Vivantes Angebot beinhaltet unter anderem die Schaffung einheitlicher tariflicher Reglungen für die Tochterunternehmen, wie z.B. eine wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden und einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr bei einer Fünf-Tage-Woche. Dies bedeutet bis zu 5 Tagen mehr Urlaub für die Beschäftigten. Darüber hinaus bietet Vivantes auch eine Vereinheitlichung der Entgeltstruktur mit deutlichen Gehaltssteigerungen für die Beschäftigten an. Teil des Angebots ist zudem die Tarifierung der Auszubildenden.

Ihre Ansprechpartner*innen

Pressemitteilung
Mobilitätswende: Vivantes baut Infrastruktur für öffentlich zugängliche E-Ladesäulen…
Nachhaltiges Engagement für Umwelt- und Klimaschutz
Artikel lesen
Pressemitteilung
Tarifvertrag „Pro Personal Vivantes“ unter Dach und Fach
Belastungen für Pflege vermeiden und Ausbildung fördern
Artikel lesen
Pressemitteilung
Neue Gesamtkoordinatorin für Organspende bei Vivantes
Leitende Oberärztin koordiniert Transplantationsbeauftragte der…
Artikel lesen
Pressemitteilung
Recruiting-Kampagne: MIT besseren Arbeitsbedingungen FÜR bessere Arbeitsbedingungen
Mehr Pflege bei Vivantes
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Standorte erhalten erneut DEKRA-Siegel
Sicherheit für Patientinnen und Patienten überprüft
Artikel lesen
Pressemitteilung
„Booster“-Impfungen bei Vivantes und in der Vivantes Hauptstadtpflege
Große Nachfrage bei Personal und Pflegeheim-Bewohner*innen
Artikel lesen
Pressemitteilung
Einigung bei Vivantes Tochterunternehmen
Eckpunktepapier wurde unterzeichnet
Artikel lesen