Veröffentlicht am 08. Juni 2017

Musik und Co. gegen Krebs – Was kann Frauen helfen?

Von Robotertechnik bis Yoga – wie gynäkologische Krebserkrankungen bei Frauen heute behandelt werden können und welche unterstützenden Angebote es gibt, ist Thema auf dem Patientinnentag „Musik und Co. gegen Krebs“ am 23. Juni 2017 in Reinickendorf.

Um die Lebensqualität von Krebspatientinnen zu erhöhen, ist ein ganzheitlicher Ansatz notwendig, sagt Dr. Zaher Halwani, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin im Vivantes Humboldt-Klinikum:
„Für Krebspatientinnen ist besonders wichtig, einen Umgang mit der Erkrankung zu lernen und trotz allem auch die schönen Seiten des Lebens zu sehen und zu genießen. In Ergänzung zur Behandlung nach schulmedizinischen Leitlinien tragen andere Ansätze wie Akkupunktur, Naturheilverfahren sowie Musik, Bewegung oder Meditation entscheidend dazu bei, die Lebensqualität der Patientinnen zu verbessern. Ergänzende Angebote können in diesem Sinne also eine sehr heilsame Wirkung entfalten. Dazu möchten wir informieren und anregen.“

Das Vivantes Humboldt-Klinikum lädt ein zum Patientinnentag „Musik und Co. gegen Krebs“
Wann: Freitag, 23. Juni 2017, ab 17:00 Uhr
Wo: Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin, in der Bibliothek, R.3301

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Pressemitteilung
Digitales Krankenhaus
Berlins Gesundheitssenatorin Kolat informiert sich bei Vivantes zu...
Artikel lesen
Pressemitteilung
Neues Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie
Darm-Spezialisten behandeln 1.000 Patienten im Jahr
Artikel lesen
Pressemitteilung
Gütesiegel für zwei interventionelle Radiologien
Ins Körperinnere sehen und direkt behandeln
Artikel lesen
Pressemitteilung
Neuer Chefarzt in der Nephrologie am Vivantes Humboldt-Klinikum – Dr. Süha Dasdelen
Artikel lesen
Pressemitteilung
Bewegungschirurgie im Berliner Norden: Ein Department, zwei Standorte
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Psychiatrie im Berliner Norden neu aufgestellt
Artikel lesen