Veröffentlicht am 23. März 2017

Prof. Dr. Sabine Aisenbrey neue Chefärztin der Klinik für Augenheilkunde am Vivantes Klinikum Neukölln

Am 01. Februar 2017 nahm Frau Prof. Dr. Sabine Aisenbrey ihre Tätigkeit als Chefärztin der Klinik für Augenheilkunde am Vivantes Klinikum Neukölln auf. Sie tritt die Nachfolge von Herrn Prof. Dr. Duy -Thoai Pham an.

Die neue Chefärztin ist eine ausgewiesene Expertin in der operativen und medikamentösen Therapie des gesamten Spektrums der Erkrankungen der vorderen und hinteren Augenabschnitte. Ihr operatives Spektrum umfasst die Operation der getrübten Augenlinse (Kataraktchirurgie), Operationen der Netzhaut- und der Makula (Vitrektomie), Operationen bei Glaukom (s.g. grüner Star), die Transplantation der Hornhaut sowie Operationen bei Augenverletzungen. Die hochspezialisierte Medizinerin sieht ihren besonderen Schwerpunkt in der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Netzhaut, der Makula und des Sehnervs.

Darüber hinaus ist sie Expertin für die Chirurgie von Augenerkrankungen im Kindesalter wie den kindlichen Katarakt, das angeborene Glaukom oder die Netzhautablösung bei Kindern. Ein besonderes Interesse gilt den Netzhauterkrankungen von Frühgeborenen und Augentumoren bei Kindern. Interdisziplinäre und vernetzte Versorgungskonzepte haben sowohl für die Behandlung von Kindern, als auch Erwachsenen dabei für die Medizinerin einen besonderen Stellenwert.

Prof. Dr. Sabine Aisenbrey, Chefärztin der Augenheilkunde am Klinikum Neukölln: "Ich freue mich auf die Herausforderung, die renommierte Augenklinik am Klinikum Neukölln mit Respekt für die medizinische Tradition und ihre Position in der Berliner Augenheilkunde zu übernehmen. Mein Ziel ist es, die etablierten Schwerpunkte zu erhalten und die Klinik durch den Aufbau ergänzender Schwerpunkte regional und national zu positionieren. Für die Patientinnen und Patienten ist es mir ein Anliegen, mit meinem Team auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Erfahrung im gesamten Spektrum der Augenheilkunde "state-of-the-art" Diagnostik, Therapie und moderne Operationsverfahren anzubieten. Besonders freue ich mich dabei, die Begeisterung des erfahrenen Ärzteteams für Forschung und medizinische Innovationen in der Klinik weiter zu fördern."

Eine zentrale Rolle für eine erfolgreiche Leitung der Klinik spielt für Frau Prof. Aisenbrey die enge Zusammenarbeit sowohl mit den Kolleginnen und Kollegen in der ambulanten Versorgung als auch mit den stationären Augenabteilungen in Berlin und Brandenburg sowie den regionalen und nationalen Patientenorganisationen.

Prof. Aisenbrey studierte Medizin und Philosophie an der Universität zu Köln. Nach dem Studienabschluss arbeitete sie als Assistenzärztin und Fachärztin an der Universitätsklinik für Augenheilkunde der Universität zu Köln und promovierte 2001 mit einer klinischen Arbeit über neuartige faltbare Intraokularlinsen für Kataraktoperationen. Von 2002 bis 2004 forschte und lehrte sie im Rahmen eines Postdoctoral Fellowships als Stipendiatin an der Tufts University in Boston, USA.

Anschließend nahm sie ihre Tätigkeit als Oberärztin an die Universitätsaugenklinik der Eberhard-Karls Universität Tübingen auf. Dort war sie im Rahmen der universitären Maximalversorgung für die konservative und chirurgische Therapie des gesamten Spektrums der Erkrankungen der vorderen und hinteren Augenabschnitte einschließlich der Katarakt-, Glaukom-, Hornhaut-, Netzhaut- und Traumachirurgie zuständig. Neben der Versorgung erwachsener Patienten etablierte sie in Tübingen den Schwerpunkt für Augenerkrankungen bei Kindern. 2010 war sie maßgeblich für die Einführung des Therapieschwerpunktes Retinoblastom beteiligt und war Leiterin des interdisziplinären Versorgungsbereiches für Tumoren im Kindesalter. An der Universitätsklinik Tübingen war sie geschäftsführende Oberärztin und stellvertretende Klinikdirektorin.

2008 habilititierte sich Frau Professorin Aisenbrey mit einem Thema zum Zellersatz bei altersbedingter Makuladegeneration. 2012 wurde sie zur außerplanmäßigen Professorin der Universität Tübingen ernannt. 2014 nahm sie den Ruf auf die Universitätsprofessur für Augenheilkunde der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg an und übernahm als Direktorin die Klinikleitung der Universitätsklinik für Augenheilkunde am Pius-Hospital in Oldenburg.

Pressemitteilung
Grundsteinlegung für den „Nordkopf“ am Vivantes Klinikum Neukölln
Größtes Krankenhaus-Bauprojekt in Berlin gestartet
Artikel lesen
Pressemitteilung
„Mega“-Zertifikat für Neuköllner Kontinenz- und Beckenbodenzentrum
Interdisziplinäre Behandlung vom Kindes- bis zum Seniorenalter
Artikel lesen
Pressemitteilung
KV-Notdienstpraxis für Kinder hat im Vivantes Klinikum Neukölln den Betrieb...
Entlastung der Kinderrettungsstelle
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Klinikum Neukölln als Multiple Sklerose Schwerpunktzentrum erfolgreich...
Auszeichnung bescheinigt Versorgungsqualität auf höchstem Niveau
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Klinikum Neukölln mit neuem Bettenhaus
Neubau für Psychiatrie und Somatik eröffnet
Artikel lesen
Pressemitteilung
Tierische Ostern trotz Corona: Turmfalken ab jetzt wieder im Livestream beobachten
Stadtnatur im Vivantes Klinikum Neukölln
Artikel lesen
Pressemitteilung
Klinikum Neukölln unter neuer Leitung: Christian Straub ist interimistischer...
Umfassende Klinikexpertise sichert Kontinuität
Artikel lesen