Veröffentlicht am 26. Juni 2015

Vivantes als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert – neues Ziel: individuellere Arbeitszeitmodelle

Vivantes bekommt es erneut schwarz auf weiß: Der Berliner Klinikkonzern ist familienbewusst. Bereits seit 2011 trägt das Unternehmen das Zertifikat des Audits "berufundfamilie" der gemeinnützigen Hertie-Stiftung – jetzt wurde es erneuert. Am 29. Juni 2015 wird die Vorsitzende der Geschäftsführung von Vivantes, Dr. Andrea Grebe, das Zertifikat entgegennehmen. Bei der Re-Auditierung konnten neue Ziele festgelegt werden – zum Beispiel familienfreundlichere Arbeitszeitmodelle.

Das Ergebnis der Überprüfung: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sich bei Vivantes verbessert. Insgesamt wurden 33 nachhaltige Einzelmaßnahmen umgesetzt.

Ein Beispiel ist die auf dem Gelände des Vivantes Klinikum im Friedrichshain gemeinsam mit einem externen Betreiber neu eröffnete Kita. An anderen Standorten hat das Unternehmen Kooperationen mit Kitas zur vorrangigen Platzvergabe und zur Erweiterung der Öffnungszeiten geschlossen.

Ein weiteres Beispiel ist die Unterstützung für pflegende Angehörige. Eingerichtet wurde ein Pflegefachberatungsbüro für Vivantes-Mitarbeiter sowie Kurse "Rückengerechter Patiententransfer", die von betroffenen Mitarbeitern belegt werden können. Neu ist auch ein Eltern-Kind-Büro in der Hauptverwaltung.

Ziele und geplante Maßnahmen für die nächsten drei Jahre

Für die nächsten drei Jahre steht die individuellere Gestaltung der Arbeitszeit im Mittelpunkt. Außerdem neue Konzepte für den Ausfall bei Krankheit sowie die Weiterentwicklung der Führungskultur.

Beispiele für konkrete, geplante Maßnahmen sind ein bereits angedachtes Pilotprojekt zu Teilzeitvarianten für Oberärzte. Dabei soll künftig die Familie besser berücksichtigt werden, wenn man Sitzungen oder interne Fortbildungen terminiert. Ein Einsatzpool für Pflegekräfte ist bereits realisiert worden.

Wenn Privatleben und Arbeitswelt im Einklang sind, kommt das allen Beteiligten zugute: (Ehe-)Partnern, Kindern, Angehörigen, Mitarbeitern und auch dem Arbeitgeber. Weitere Maßnahmen einer familienbewussten Personalstrategie nachhaltig umzusetzen, ist daher für Vivantes wichtig.

Ihr Ansprechpartner

Pressemitteilung
Neue Klinik für Schulterchirurgie am Vivantes Auguste-Viktoria Klinikum
Prof. Dr. Stephan Pauly ist Chefarzt der neuen Klinik in Schöneberg
Artikel lesen
Pressemitteilung
Antidiskriminierungs-Aktion zum Welt-AIDS-Tag: „Viel Unwissen auch im…
Fünf Fakten über AIDS, die auch viele im Gesundheitswesen nicht kennen
Artikel lesen
Pressemitteilung
Bewährte Qualität im Vivantes Auguste-Viktoria Klinikum
EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung re-zertifiziert
Artikel lesen
Pressemitteilung
Aus zwei Rettungsstellen wird eine
Kliniken und Rettungsstelle des Vivantes Wenckebach-Klinikums ziehen an den…
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und Wenckebach-Klinikum wachsen zusammen für…
Artikel lesen
Pressemitteilung
PD Dr. Marc Kastrup leitet Vivantes Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin…
Neuer Chefarzt am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum
Artikel lesen
Pressemitteilung
Neuer Pflegedirektor im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und Wenckebach-Klinikum
Stephan Schenk leitet die Pflege-Teams in Schöneberg und Tempelhof
Artikel lesen