Veröffentlicht am 18. Dezember 2020

Vivantes Klinika Auguste-Viktoria und Wenckebach bekommen neuen Geschäftsführenden Direktor

Neue Führung sichert Kontinuität in dynamischen Zeiten

Stellenantritt zum 1. Januar: Martin Große wird ab dem kommenden Jahr die Geschäftsführende Direktion des Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum sowie des Wenckebach-Klinikums übernehmen. Der 37-Jährige verfügt über umfangreiche Klinikexpertise und Führungserfahrung.

Martin Große kommt von den Brandenburger KMG Kliniken mit Sitz in Bad Wilsnack, wo er zuletzt als Geschäftsführer der Standorte Pritzwalk und Kyritz tätig war. Zuvor war der gebürtige Dresdner viele Jahre lang in unterschiedlichen Leitungsfunktionen beim Krankenhauskonzern Helios tätig.

Martin Große, neuer Geschäftsführender Direktor der Vivantes Klinika Auguste-Viktoria und Wenckebach:„Sowohl das Auguste-Viktoria-Klinikum als auch das Wenckebach-Klinikum bieten eine hervorragende medizinische und pflegerische Versorgung und sind als Vivantes Häuser Teil eines starken Netzwerks. Ich freue mich darauf, die Weiterentwicklung der beiden Standorte in den kommenden Jahren intensiv zu begleiten und bin sicher, dass wir gemeinsam im Team nicht nur die aktuelle Herausforderung der Corona-Pandemie, sondern auch die anstehenden Veränderungen sehr gut meistern werden.“

Die Vivantes Klinika Wenckebach und Auguste-Viktoria sind Teil der Vivantes Region Süd-West.

Dr. Johannes Danckert, Vivantes Geschäftsführer Klinikmanagement:„Mit der Weiterentwicklung des Wenckebach-Klinikums zum ambulanten Gesundheitscampus und der Verlagerung der stationären Kapazitäten ins nahegelegene Auguste-Viktoria-Klinikum inklusive Neubauprojekt stehen die beiden Standorte vor großen Herausforderungen und Veränderungen. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir mit Martin Große einen umsichtigen und erfahrenen Geschäftsführenden Direktor gewinnen konnten, der bereits zahlreiche komplexe Projekte erfolgreich umgesetzt hat. Willkommen bei Vivantes!

Zukunftsfähige Versorgung des Bezirks Tempelhof-Schöneberg

Das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum im Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 672 Betten und rund 1.000 Mitarbeiter*innen. In zwölf medizinischen Fachabteilungen werden jährlich etwa 70.000 Patientinnen und Patienten behandelt, davon etwa 47.000 ambulant und 23.000 stationär. Das ebenfalls im Bezirk Tempelhof-Schöneberg angesiedelte Vivantes Wenckebach-Klinikum ist ein Krankenhaus der Grundversorgung und Regelversorgung. In den kommenden Jahren wird die stationäre Patientenversorgung Schritt für Schritt in das drei Kilometer entfernte Auguste-Viktoria-Klinikum verlagert, wo derzeit ein Neubau entsteht. Der Tempelhofer Standort wird mit seinen denkmalgeschützten Gebäuden zu einem innovativen Gesundheitscampus mit ambulanter Medizin weiterentwickelt.

Pressemitteilung
Neuer Pflegedirektor im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und Wenckebach-Klinikum
Stephan Schenk leitet die Pflege-Teams in Schöneberg und Tempelhof
Artikel lesen
Pressemitteilung
Zertifikat bescheinigt ausgezeichnete Behandlungsqualität auf europäischer Ebene
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum als berlinweit erstes „Europäisches…
Artikel lesen
Pressemitteilung
Erstes Berliner Zentrum für Infektionsmedizin gegründet
Keine Chance für Keime - Vivantes stärkt Infektionskontrolle
Artikel lesen
Pressemitteilung
Weibliche Doppelspitze leitet Gynäkologie
Zwei neue Chefärztinnen für gynäkologische Klinik am Vivantes Klinikum…
Artikel lesen
Pressemitteilung
Digitales Update beim 11. Berliner Wirbelsäulenkongress
Am 4. Dezember bieten Expertinnen und Experten ein interdisziplinäres…
Artikel lesen
Pressemitteilung
Corona-Pandemie: Vivantes verlegt internistische Station um Versorgung sicher zu…
Artikel lesen