Veröffentlicht am 23. April 2021

Vivantes Klinikum Neukölln eröffnet hochmodernes Computertomographie-Zentrum

Effizientere Diagnostik auch für COVID-19-Patient*innen

Zwei neue State-Of-The-Art Computertomographie-Scanner ermöglichen an den Instituten für Radiologie sowie Neuroradiologie des Vivantes Klinikum Neukölln ab sofort eine noch effizientere und schonendere Diagnostik. Der Umbau schafft zudem eine großzügigere und freundlichere Atmosphäre für Patient*innen wie Mitarbeitende.

In Betrieb genommen wurde das neues Computertomographie (CT)-Zentrum Anfang April 2021. Das Herzstück des eigens konzipierten Gebäudeabschnitts bilden zwei neue CT-Scanner. Die Bauphase betrug zwei Jahre. Investiert wurden insgesamt rund 4,3 Millionen Euro. Die CT-Scanner kommen bei einer breiten Palette medizinischer Fragestellungen zum Einsatz, insbesondere in der Tumormedizin. Aber auch während der Corona-Pandemie bringen die Geräte einen großen Vorteil für Patient*innen.

Prof. Dr. Thomas Albrecht, Chefarzt am Institut für Radiologie des Vivantes Klinikum Neukölln:„Patient*innen mit einer durch COVID-19 ausgelösten Lungenentzündung sind häufig kurzatmig und können die Luft nicht gut anhalten. Die neuen Computertomographie-Scanner liefern trotz der Atembewegungen gestochen scharfe Bilder. Durch spezielle Zinnfilter in den Geräten sind Patient*innen zudem deutlich geringerer Strahlung ausgesetzt als bisher. Die Investition bringt die Radiologie des Vivantes Klinikum Neukölln entscheidend voran.“

Bessere Charakterisierung von Gewebearten

Eine besondere Innovation, die am neuen CT-Zentrum zum Einsatz kommt, ist die sogenannte Dual Energy Technik. Diese Technik erlaubt es den Radiolog*innen, eine bessere Charakterisierung unterschiedlicher Gewebe im CT-Bild vorzunehmen. Zudem muss bei der Verwendung der Dual Energy Technik oft weniger Kontrastmittel verabreicht werden.

Hochauflösende Aufnahmen von sich schnell bewegenden Organen

Einer der neuen CT-Scanner ermöglicht zudem erheblich verbesserte Aufnahmen ohne Verwackeln durch sich schnell bewegende Organe, wie beispielsweise dem Herzen. Denn das Gerät verfügt über zwei Röntgenröhren-Detektor-Systeme, die zeitgleich um den Patienten kreisen. Dadurch kann im Vergleich zu herkömmlichen Systemen mit der doppelten Geschwindigkeit untersucht werden.

Vivantes Klinikum Neukölln: Maximalversorgung für den Süden Berlins

Das Vivantes Klinikum Neukölln ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und mit mehr als 1.200 Betten eines der größten Krankenhäuser Berlins. Mit den zwei Rettungsstellen, zahlreichen Zentren und den von renommierten Spezialist*innen geführten mehr als 25 Fachabteilungen bietet das Haus ein Behandlungsspektrum wie ein Universitätsklinikum.

Pressemitteilung
So sieht COVID-19 im CT aus – schneller Befund macht Behandlung vor Labortestergebnis…
Erste wissenschaftliche Veröffentlichung zum Coronavirus in Deutschland…
Artikel lesen