A: Christian Scholz
Chefarzt: Klinik für Innere Medizin - Hämatologie und Onkologie, Vivantes Klinikum Am Urban
Chefarzt: Klinik für Hämatologie und Onkologie, Vivantes Klinikum Am Urban

Priv.-Doz. Dr. Christian Scholz

Schwerpunkte

Lymphom
Multiples Myelom
Leukämie
Mammakarzinom
Gynäkologische Karzinome
Lungenkarzinom
Gastrointestinale Karzinome

Vita

Akademische Ausbildung

1986-1992
Studium der Humanmedizin an der Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg und der Technischen Universität München

1992-1996
Forschungsaufenthalt in den USA

1996
Approbation als Arzt


Auszeichnungen

10/1993-10/1995
Stipendium, Gertrud-Reemtsma-Stiftung/Max-Planck-Gesellschaft

2002-2003
Stipendium, Klaus Tschira Stiftung


Beruflicher Werdegang

01-09/1993
Assistenzarzt, Klinik für Neurologie, Technische Universität München

10/1993-05/1996
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Brigham and Women's Hospital, Harvard Medical School, Boston, USA

06/1996-09/2007
Assistenzarzt, Medizinische Klinik und Poliklinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin

11/2001
Facharzt für Innere Medizin

11/2003
Schwerpunkt Hämatologie und internistische Onkologie

04/2006
Habilitation

10/2007-08/2013
Oberarzt, Medizinische Klinik und Poliklinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin

03/2009
Zusatzbezeichnung Hämostasiologie

10/2010
ESMO Examination for Medical Oncologists

03/2011
Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Seit 09/2013
Chefarzt, Klinik für Hämatologie und Onkologie im Vivantes Klinikum Am Urban, Berlin

09/2017
ESMO Examination for Medical Oncologists

Publikationen

Zeitschriftenartikel:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=scholz+cw

Buchkapitel:
Facharztwissen Hämatologie und Onkologie 2020. Co-Autor der Kapitel: Hodgkin-Lymphom; Indolente (niedrig maligne) Non-Hodgkin-Lymphome; Aggressive (hoch maligne) Non-Hodgkin-Lymphome

Klinikleitfaden Hämatologie und Onkologie 2018. Co-Autor der Kapitel: Hodgkin-Lymphom; Indolente (niedrig maligne) Non-Hodgkin-Lymphome; Aggressive (hoch maligne) Non-Hodgkin-Lymphome

Fachgesellschaften

German Lymphoma Alliance (GLA)
Ostdeutsche Studiengruppe für Hämatologie und Onkologie (OSHO)
Berliner Krebsgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)
European Society for Medical Oncology (ESMO)
European Hematology Association (EHA)
American Society of Hematology (ASH)


Wissenschaftliche und ehrenamtliche Tätigkeiten

Seit 2017 Mitglied im erweiterten Vorstand der German Lymphoma Alliance (GLA)

Seit 2018 Sprecher der ‚Working Party Lymphome‘ der Ostdeutschen Studiengruppe für Hämatologie und Onkologie (OSHO)

Seit 2019 Beisitzer in der Berliner Krebsgesellschaft

Seit 2019 Co-Sprecher der Arbeitsgruppe ‚Indolente Lymphome‘ der German Lymphoma Alliance (GLA)

Seit 2019 Schatzmeister der German Lymphoma Alliance (GLA)