Stage Slider Bild
Rettungsstelle

Ihr Aufenthalt

Wir geben Ihnen Informationen rund um Ihren Aufenthalt in der Rettungsstelle in Berlin-Tempelhof: Was müssen Sie mitbringen? Was ist wichtig für die Angehörigen zu wissen? Wie sind die Wartezeiten?

Was in der Rettungsstelle Berlin-Tempelhof bei Ihrem Aufenthalt benötigt wird

Zur Behandlung in der Rettungsstelle in Berlin-Tempelhof bringen Sie bitte folgende Dokumente mit:

Wartezeiten und Patientenpriorisierung in der Rettungsstelle Tempelhof

In der Rettungsstelle Tempelhof werden Sie nicht nur gut, sondern auch möglichst versorgt. Leider kann es dennoch zu Wartezeiten kommen. Neben der Anzahl der Patienten, die von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein kann, spielen die folgenden Faktoren eine wichtige Rolle: 

Das MTS-System wird bei allen Patienten angewendet, die zu uns kommen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass uns Rettungsdienstpatienten mit hoher Priorität über einen von hier nicht einsehbaren Zugang erreichen. Alle Angehörigen bitten wir um Verständnis dafür, dass sie unter Umständen nur kurz oder erst zu einem späteren Zeitpunkt mit in den Behandlungsbereich kommen können. Mögliche Gründe dafür sind: vertrauliche Gespräche, zu kleine Behandlungsräume, Ruhe für den Patienten oder schnellere Behandlungsabläufe.

Haben Sie noch Fragen? Unsere Mitarbeiter / -innen beantworten sie Ihnen gern!

Das Manchster-Triage-System - wofür stehen die Farben?

Wie funktioniert eigentlich eine Rettungsstelle?

Ihre Rettungsstelle in Berlin-Tempelhof

Was macht eigentlich eine Rettungsstelle

Im Rahmen des Vivantes Kinder-Reporter-Clubs erkundeten die Junior-Journalisten die Rettungsstelle des Vivantes Wenckebach-Klinikums.

Zum Video

Lernen Sie unser Team kennen

Das Team der Rettungsstelle in Berlin-Tempelhof ist kompetent und mit Engagement für Sie da egal ob Schlaganfall, Herzinfakrt oder sonstiger Notfall.

Unser Team