Kontakt

Vivantes
Wenckebach Klinikum
Wenckebachstraße 23
12099 Berlin
(030) 130 19 0Rettungsstelle(030) 130 19 2226Anfahrt

Herzlich willkommen im Vivantes Wenckebach-Klinikum

Berlin mag Weltoffenheit. Das  heutige Wenckebach-Krankenhaus, benannt nach dem niederländischen Kardiologen Karel Frederick Wenckebach, wurde in den Jahren 1875 – 1878 als „Königliches II. Garnison-Lazareth Berlin“ nach dem für die Einrichtung von Lazaretten in der damaligen Zeit vorbildlich gewordenen Entwurf der Architekten Martin Gropius und Heino Schmieden errichtet.

In einem idyllischen parkähnlichen Gebäudeensemble unweit der Tempelhofer Freiheit, dem ehemaligen und legendären Flughafen Tempelhof beheimatet das Klinikum zwei internistische, eine psychiatrische Klinik sowie eine chirurgische und unfallchirurgische Klinik, die gemeinsam mit einer interdisziplinären Rettungsstelle Tag und Nacht für die akutmedizinische Versorgung der Tempelhofer Bevölkerung bereitstehen.

In Kooperation mit dem Klinikum ist auf dem Gelände die Gemeinschaftspraxis FERA tätig, die gynäkologische,  geburtshilfliche Versorgung und ein Kinderwunschzentrum bereithält.

Ein besonderer Schwerpunkt im Wenckebach-Krankenhaus liegt in der rehabilitativen Versorgung älterer und hochbetagter Menschen im Zentrum für Altersmedizin.

Seit 2012 befindet sich am Standort das Vivantes-Hospiz für die ganzheitliche Versorgung sterbenskranker Menschen.

Unsere Patientenzimmer sind mit neuen energiesparenden LED-Flachbildfernsehern ausgestattet. Vom Telefon in Ihrem Zimmer können Sie deutschlandweit kostenfrei ins Festnetz telefonieren. WLAN Zugang für die Internetnutzung ist an jedem Bett möglich (gebührenpflichtig).

Meldungen

30.05.2014 Vivantes engagiert sich für mehr „Patientensicherheit“

Vivantes nimmt seine Vorreiterrolle im Bereich „Patientensicherheit“ sehr ernst: Gemeinsam mit der DEKRA hat der größte kommunale Klinikkonzern Deutschlands höhere Standards für Patientensicherheit entwickelt. Die Einhaltung der...

Jetzt weiterlesen

30.12.2013 Feuerwerksverletzte sind oft nicht selbst schuld – Berliner Rettungsstellen-Chefarzt warnt vor Folgen von Böller-Unfällen

Der typische Böller-Verletzte in den Berliner Vivantes Rettungsstellen ist männlich (72%) und ist am Kopf durch einen Feuerwerkskörper verletzt (52%). Allerdings: Die meisten haben den Böller-Unfall nicht selbst verschuldet (56%...

Jetzt weiterlesen

05.12.2013 Vivantes Wenckebach-Klinikum zum Weiterbildungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie zertifiziert

Die Qualität rückt nicht nur mit Blick auf die Patientensicherheit und -versorgung zunehmend in den Fokus von Kliniken. Auch eine fundierte Aus- und Weiterbildung von Fachkräften ist entscheidend, um hohe Standards zu...

Jetzt weiterlesen
Alle Meldungen ansehen

Termine

11.10.2014 TAG DER OFFENEN TÜR im Vivantes Hospiz - Leben in Würde bis zuletzt

Wir laden Sie ganz herzlich zum Tag der offenen Tür ein!

Das Programm finden Sie Termin ansehen

22.01.2015 Chaos und Leere - Borderline?

Sehr geehrte Interessierte,

die Teilnahme an unserem Patientenvortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommen Sie einfach in das ....

Termin ansehen

12.02.2015 "Frauenherzen schlagen anders!" - Herzerkrankungen bei Frauen und deren Vorbeugung

Sehr geehrte Interessierte,

die Teilnahme am Patientenvortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommen Sie einfach in das Aufnahmezentrum, Haus ....

Termin ansehen
Alle Termine ansehen