A: Heiko Spank
Chefarzt: Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

Dr. med. Heiko Spank

Schwerpunkte
  • Primärendoprothetik Hüfte, Knie, Schulter
  • Wechsel -und Revisionsendoprothetik
  • minimalinvasive Techniken
  • periprothetische Infektionen
  • gelenkerhaltende Therapien (Kreuzbandplastiken, Knorpeltransplantationen, Meniskusrekonstruktion -und Transplantation)

Bewegung erhalten und verlorene Bewegung wiederherstellen ist die Kernaufgabe der Orthopädie und Unfallchirurgie.

Dr. med. Heiko Spank

Vita

1995 - 1997
Arzt im Praktikum, Orthopädische Abteilung, Krankenhaus Berlin-Neukölln

1997 - 1999
Assistenzarzt, Orthopädische Praxisgemeinschaft und Belegklinik Dres. Mark und Voß, Berlin-Moabit

1999 - 2000
Assistenzarzt, Orthopaedic und Trauma Department des Krankenhauses Kidderminster/Birmingham (Großbritannien)

2000 - 2001
Assistenzarzt, Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Krankenhaus Berlin-Friedrichshain

2001 - 2014
Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Universitätsmedizin Greifswald

2012 - 2014
Stellvertretender Klinikdirektor, Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Universitätsmedizin Greifswald

2015 - 2017
Ärztlicher Direktor und Chefarzt, Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Marienstift Arnstadt

seit 2018
Chefarzt, Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie, Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum, Berlin und Leiter des Departments für Bewegungschirurgie West

Publikationen

"Correlation between 3D microstructural and 2D histomorphometric properties of subchondral bone with healthy and degenerative cartilage of the knee joint" Histol Histopathol. 2014 Nov;29(11):1477-88

"Semiquantitative analysis of ECM molecules in the different cartilage layers in early and advanced osteoarthritis of the knee joint" Histol Histopathol. 2012 May;27(5):609-15

"Knie-TEP-Infektion – ein 5-Jahres-Follow-up nach zweizeitigem Vorgehen" Orthopädische Nachrichten 04.2012 Kongressausgabe 1, Seite 10

"Künstliches Meniskusimplantat", Medführer Online 2010

"Revisionsendoprothetik im Kniegelenksbereich" In: Wirtz D. (eds) AE-Manual der Endoprothetik. Springer, Berlin, Heidelberg 2011, 255-270, DOI: 10.1007/978-3-642-12889-9_16

"Changes in content and synthesis of collagen types and proteoglycans in steoarthritis of the knee joint and comparison of quantitative analysis with Photoshop-based image analysis" Arch Orthop Trauma Surg. 2010 Apr;130(4):557-64. Epub 2009 Oct 17.

"Meniskusverletzungen" Trauma Berufskrankheit 2009 · 11 [Suppl 3]:324–326, Springer Medizin Verlag, DOI 10.1007/s10039-009-1547-5

"Änderungen von Kollagen-sowie Proteoglycangehalt- und Synthese und deren zonaler Verteilung im arthrotischen Knorpel sowie Vergleich quantitativer Analyseverfahren  mit Photoshop mit Image Analyse" Tissue Enegeering 45, 2007-2013

"Ersatz von Meniskusgewebe zur Vermeidung von Arthrosen", Arthrose Nachrichten, 3/2007, 9-10

"Relevanz unterschiedlicher MRI-Sequenzen bei subchondralen Verletzungen des Kniegelenkes und mögliche therapeutische Konsequenzen" Sportverletzungen-Sportschaden 22/2007, 38-44

"Klinische Ergebnisse und Erfahrungen nach arthroskopischer Meniskusrefixation bei traumatischen Meniskusläsionen" 2004

"Erfahrungen nach arthroskopischer Meniskusrefixation", Orthopädische Nachrichten 44/2003

Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik
  • Deutsche Kniegesellschaft e.V.
  • Verband leitender Orthopäden und Unfallchirurgen
  • Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschland e.V.
  • Kuratorium des Augusta-Viktoria-Stift Erfurt
  • Wirtschaftsrat CDU
  • meditiative Thüringen e. V.

Wissenschaftlicher Gutachter für wissenschaftliche Zeitschriften

  • Clinical Orthopaedics and Related Research
  • Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery