Stage Slider Bild
Organisation

Ethikkomitee

Ethikkomitees an jedem Vivantes Standort

Das Ethikkomitee bei Vivantes bietet unter anderem eine Ethikberatung an. Vivantes nimmt ethische Fragestellungen sehr ernst, deshalb gibt es an allen Standorten lokale Ethikkomitees. 

Klinische Ethikberatung

Bei der Behandlung von Patienten kann es im Rahmen der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten moderner Medizin zu ethischen Entscheidungskonflikten kommen. Diese können zu schwierigen Situationen für Patienten, Angehörige, Ärzte und Pflegepersonal führen, insbesondere wenn Unsicherheit darüber besteht, ob das Behandlungsziel und die entsprechenden aktuellen medizinischen Maßnahmen im Sinne des Patienten sind.
Das klinische Ethikkomitee ist eine beratende Institution – d. h. es stellt ein Forum dar zur Lösung schwieriger und kontroverser ethischer Fragen, und es bietet seine Unterstützung an. 

Das Beraterteam besteht aus Ärzten und Pflegepersonal verschiedener Fachrichtungen und gegebenenfalls weiteren Personen, zum Beispiel Vertretern der Seelsorge, der Therapeuten und des Sozialdienstes. Im Mittelpunkt der Beratung steht das Ziel einer optimalen Patientenversorgung unter Berücksichtigung aller möglichen Therapieoptionen sowie der Autonomie des Erkrankten mit seinen individuellen Wünschen und Wertevorstellungen. Neben dem Willen des Patienten werden auch die Standpunkte der Angehörigen und möglicherweise anderer dem Erkrankten nahe stehender Personen in die Beurteilung der Situation mit einbezogen.

Nach eingehender Beratung auf der Grundlage aller verfügbaren Informationen spricht das Ethikkomitee eine Empfehlung zur weiteren Behandlung des Patienten aus.

Wie wird bei einer Ethikberatung verfahren?

Die Mitglieder des Ethikkomitees versammeln sich - abgesehen von ihren regelmäßigen Sitzungen - auf Einladung des Vorsitzenden, wenn eine entsprechende Anfrage an das Ethikkomitee ergangen und bei eingehender Prüfung ihre Relevanz festgestellt worden ist. 

Die Anfrage erfolgt in der Regel durch Mitglieder des Behandlungsteams aber auch durch Patienten und Angehörige oder Interessensvertreter des Patienten. 
Ein Mitglied des Ethikkomitees moderiert die Beratung. Über die Beratung und ihr Ergebnis wird ein Protokoll erstellt. Das Beratungsergebnis wird den Ratsuchenden und allen, die in die Behandlung einbezogen sind, unverzüglich schriftlich mitgeteilt. Es hat den Charakter einer Empfehlung. 

Alle an der Ethikberatung Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht.

Ansprechpartner

Gesamtverantwortlicher (Vorsitzender Vivantes Ethikrat)

Prof. Dr. Dr. Alfred Holzgreve

Tel.: (030) 130 14 2901

Sekretariat

Silvia Breitweg

Tel.: (030) 130 14 2900
Fax: (030) 130 14 2902

Wie können Sie eine Ethikberatung anfordern?

Richten Sie bitte Ihre Anfrage an die entsprechende Pflegedirektion.

Sprecher/Vertreter lokaler Ethikkomitees

Auguste-Viktoria-Klinikum

Katharina Pretschner
Tel. (030) 130 20 8151

Vertreterin
Ina Unrau
Tel. (030) 130 20 2251


Humboldt-Klinikum

Dr. Ulrich Bach
Tel. (030) 130 12 1488

Vertreterin
Prof. Bettina Schmitz
Tel. (030) 130 12 2246


Klinikum Am Urban

Dr. Leila Eckholt
Tel. (030) 130 22 5058

Vertreter
Dr. Martin Alex Pellegrin
Tel. (030) 130 22 2183


Klinikum Kaulsdorf

Dr. Maria-Barbara Naumann
Tel. (030) 130 17 2242

Vertreterin
Dr. Margarita Metzger
Tel. (030) 130 17 2380


Klinikum im Friedrichshain

- Standort Landsberger Allee
- Standort Prenzlauer Berg

Ansprechpartnerin: Christiane Pollich

Tel: (030) 130 23 2164/ 65

Stellvertreter: Pfr. Ringo Effenberger

Tel: (030) 130 23 1498

oder per Mail: ethik-komitee.kfh@vivantes.de


Klinikum Neukölln

Dr. Elisabeth Eilers
Tel. (030) 130 14 8474

Vertreterin
Christiane Gossing
Tel. (030) 130 14 2210


Klinikum Spandau

Dr. Andrea von Helden
Tel. (030) 130 13 1700

Vertreterin
Dr. Anne Henschel
Tel. (030) 130 13 1557


Wenckebach-Klinikum

Dr. Oliver Altenkirch
Tel. (030) 130 19 2876